[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

In den Tag hinein

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
In den Tag hinein
Sabine Timoteo als Lynn
Deutschland 2001 - Regie: Maria Speth - Darsteller: Sabine Timoteo, Hiroki Mano, Florian Müller-Mohrungen, Guntram Brattia, Sabina Riedel, Nicole Marischka, Kim Andrzejewski, Saima Ahmad - Länge: 118 min. - Start: 15.11.2001
Beschreibung

Die 22jährige Lynn (Sabine Timoteo) lebt bei der Familie ihres Bruders. Sie driftet durchs Leben und verdient ihr Geld mit lustlos erledigten Jobs, immer auf der Suche nach Abenteuern und nach sich selbst. Ihr Freund David (Florian Müller-Mohrungen) ist anders, sein Leben ist zielstrebig geplant und organisiert wie seine Karriere als Leistungssportler. Lynn verliebt sich in den jungen Japaner Koij (Hiroki Mano), dessen Sprache sie nicht versteht, der aber wie sie ein Suchender ist. So ziehen sie gemeinsam durch das nächtliche Berlin. - Erster Langfilm und Abschlussfilm von Maria Speth (Buch und Regie) an der Potsdamer Filmhochschule "Konrad Wolf". Der vom ZDF - "Das kleine Fernsehspiel" co-produzierte Film wurde dieses Jahr auf den Festivals von Rotterdam mit einem "Tiger Award" und in Créteil mit dem "Grand Prix du Jury" ausgezeichnet. Sabine Timoteo erhielt auf dem Festival von Locarno für ihre Rolle in "L'Amour, l'argent, l'amour" (2000) den Preis als Beste Darstellerin. Kameramann Reinhold Vorschneider stand auch bei "Paradiso - Sieben Tage mit sieben Frauen" (1999) und "Mein langsames Leben" (2001) hinter der Kamera.
Foto: Peripher

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]