[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Kadosh

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Kadosh
YaŽl Abecassis, Yoram Hattab
Frankreich / Israel 1999 - Regie: Amos Gitaï - Darsteller: YaŽl Abecassis, Yoram Hattab, Meital Barda, Uri Ran Klauzner, Yussef Abu Warda, Sami Hori, Lea Koenig, Rivka Michaeli - Länge: 110 min. - Start: 19.7.2001
Beschreibung

Seit 10 Jahren sind Meir und seine Frau Rivka verheiratet. Sie lieben sich, doch ihre Ehe ist kinderlos. In Mea Shearim, dem ultra-orthodoxen jüdischen Viertel Jerusalems, ist dies ein Stein des Anstoßes für den Rabbi und die streng gläubige Gemeinde. Der Rabbi, Meirs Vater, zwingt Meir, sich von Rivka scheiden zu lassen und die junge Haya zu heiraten. Rivka akzeptiert widerstandslos das Gebot des Rabbis. Sie zieht aus ihrem Haus aus und flieht in eine Welt aus Schweigen und Einsamkeit. Rivkas kleine Schwester Malka, die den rebellischen Yaakov liebt, wird vom Rabbi mit Yossef verheiratet. Malka spürt, daß es außerhalb des streng geregelten Lebens der Gemeinde eine andere Welt gibt. Sie reagiert, im Gegensatz zu ihrer Schwester, mit Rebellion. - Der Film ist der Abschluß einer Trilogie von Regisseur Gitaï, die von den "menschlichen Landschaften" in drei israelischen Städten handelt, nach "Devarim" (1995, Tel Aviv) und "Yom Yom" (1998, Haifa). Er nahm als erster israelischer Wettbewerbsbeitrag seit 25 Jahren bei den Filmfestspielen in Cannes 1999 teil. Der Titel "Kadosh" bedeutet "heilig". Der Film wird in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.
Foto: Pegasos

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]