[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Mondscheintarif

[ Info | Bilder ] [ Links ] [ Kommentare ]
Mondscheintarif
Gruschenka Stevens als Cora
Deutschland 2001 - Regie: Ralf Huettner - Darsteller: Gruschenka Stevens, Jasmin Tabatabai, Tim Bergmann, Rüdiger Klink, Bettina Zimmermann, Karina Fallenstein, Peter Wolf, Heinrich Eyerund, Sabine Urig, Joachim Steinhöfel, Reamonn - Länge: 90 min. - Start: 25.10.2001
Beschreibung

"Liebe ist das Schönste, was es gibt. Aber verliebt sein ist die Hölle." Cora Hübsch (Gruschenka Stevens), Fotografin, durchleidet Höllenqualen. Sie wartet bereits den dritten Tag auf einen Anruf ihres Traummanns. Mit ihm hatte sie am Mittwoch den besten Sex ihres Lebens. Heute aber ist Samstag. Schlimmer noch, fast Samstag Abend. Cora hat noch sechseinhalb Stunden Zeit, um von ihm zu hören. Denn: "Der Mann muss anrufen. Allerspätestens nach drei Tagen. Sonst war es für ihn nur der kurzfristige Ausgleich seines Hormonhaushalts." Das zumindest sagen die Spielregeln, an die man sich in Sachen Liebe strikt zu halten hat. Und die kennt ihre Freundin Jo (Jasmin Tabatabai) bestens. - Verfilmung des gleichnamigen Bestseller-Romans der "Stern"-Redakteurin Ildikó von Kürthy. Die 1974 geborene Hauptdarstellerin Gruschenka Stevens spielte schon in früheren Filmen von Ralf Huettner ("Voll normaaal", 1994; "Der kalte Finger", 1996). Yasmin Tabatabai (Jo) war in "Bandits" (1997), "Late Show" (1999) und "Gripsholm" (2000) zu sehen, Tim Bergmann in der Komödie "Echte Kerle" (1996). Die Gruppe Reamonn hat mit ihrer für den Film komponierten Ballade "Weep" einen Cameo-Auftritt.
Foto: Senator

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]