[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Ohne Worte

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Ohne Worte
Heather Graham, Chris Klein
USA 2000 - Originaltitel: Say it isn't so - Regie: J.B. Rogers - Darsteller: Chris Klein, Heather Graham, Orlando Jones, Sally Field, Richard Jenkins, John Rothman, Jack Plotnick, Eddie Cibrian, Mark Pellegrino, Brent Hinkley - Länge: 95 min. - Start: 14.6.2001
Beschreibung

Als Tierfänger Gilly die Friseurin Jo sieht, ist es um ihn geschehen. Er läßt sich von ihr die Haare schneiden - und verliert ein halbes Ohr! Trotzdem entwickelt sich zwischen beiden eine leidenschaftliche Liebesaffäre. Doch nach sechs Monaten folgt der jähe Absturz: Der von Gilly angeheuerte Privatdetektiv hat endlich die leibliche Mutter von Gilly gefunden. Es ist Valdine Wingfield - Jos Mutter! 16 Monate später. Jo ist weggezogen, und Gilly, der inzwischen bei den Wingfields wohnt, läßt sich völlig gehen. Als sich dann aber herausstellt, daß sie doch keine Geschwister sind, macht er sich wieder auf die Suche nach Jo. Valdine will jedoch mit allen Mitteln verhindern, daß er Jos Hochzeit mit dem Millionär Jack in die Quere kommt... - Fünfte Komödie der Farrelly Brothers nach "Dumm und dümmer" (1994), "Kingpin" (1996), "Verrückt nach Mary" (1998) und "Ich beide & Sie" (2000), diesmal jedoch nur als Produzenten. Das Drehbuch stammt von den Stand-Up-Komödianten Peter Gaulke und Gerry Swallow, Regisseur Rogers war bei den anderen Filmen Regieassistent. Chris Klein spielte den Oz in "American Pie" (1999), Heather Graham hatte Nebenrollen bei der TV-Serie "Twin Peaks" (1990-91) und bei "Scream 2" (1997). Zuletzt war sie als CIA Agent Shagwell in "Austin Powers: Spion in geheimer Missionarsstellung" (2000) zu sehen.
Foto: Fox

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]