[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Vorne ist verdammt weit weg

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Vorne ist verdammt weit weg
Barwasser, Sonntag
Deutschland 2007 - Regie: Thomas Heinemann - Darsteller: Frank-Markus Barwasser, Philipp Sonntag, Christiane Paul, Peter Lohmeyer, Tobias Oertel, Martin Maria Eschenbach - Prädikat: besonders wertvoll - FSK: ab 6 - Länge: 97 min. - Start: 27.12.2007
Beschreibung

Erwin Pelzig (Frank-Markus Barwasser) ist ein hilfsbereiter Mensch. Als er seinen Nachbarn, den Chauffeur und siebenfachen Vater Johann Griesmaier (Peter Lohmeyer), durch eine kleine Unachtsamkeit schwer verletzt, ist es für Pelzig selbstverständlich, dass er dessen Job als Fahrer des Industriellen Eduard Bieger (Philipp Sonntag) übernimmt.

Doch dann bekommt Pelzig durch Zufall mit, dass Griesmaiers Arbeitsplatz in Gefahr ist, denn Bieger, Hersteller von Einkaufswagen und gerade von einem Herzinfarkt genesen, ist entmachtet worden. Das Zepter führt jetzt dessen Tochter Melanie (Franziska Schlattner), die den Berater Kienze (Tobias Oertel) engagiert hat, der mit eisernem Besen durch den Betrieb geht und eine Verlagerung in die Mongolei prüft.

Als dann auch noch Biegers missratener Sohn Bertram (Martin Maria Eschenbach) sein Einkaufswagen-Aktienpaket veräußern will, schreitet Pelzig beherzt ein und handelt. Schnell merkt er: Um den Job des Nachbarn zu erhalten, muss er das ganze Unternehmen retten. Da kommt ihm in Gestalt der ebenso verführerischen wie cleveren Eskortdame Chantal (Christiane Paul) der Zufall zu Hilfe ...

Nach mehr als zehn Jahren Präsenz auf Deutschlands Bühnen, in Radioshows und im TV-Format "Pelzig unterhält sich" war es nur eine Frage der Zeit, wann Frank-Markus Barwasser seiner populären Kunstfigur Erwin Pelzig zu Leinwand-Ehren verhelfen würde. Mit VORNE IST VERDAMMT WEIT WEG hat der Kabarettist und Träger des Bayerischen Fernsehpreises jetzt gemeinsam mit seinem langjährigen (Theater-)Regisseur und Autoren Thomas Heinemann eine verquere Gesellschaftssatire auf Zelluloid gebannt. Dabei verknüpfen die beiden schwergewichtige Themen wie Arbeitslosigkeit, Globalisierung und Aktienmärkte mit dem Humor, der Pelzig bereits seit Jahren auszeichnet. Gleichzeitig ist VORNE IST VERDAMMT WEIT WEG aber auch fesselndes Familiendrama und aufwühlender Wirtschaftskrimi - stets beobachtet mit dem augenzwinkernden Blick eines Kabarettisten.
Text & Foto: NFP

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]