[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Funny Games U.S.

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Funny Games U.S.
Michael Pitt als Paul
Großbritannien / USA / Frankreich / Italien / Deutschland 2007 - Originaltitel: Funny Games - Regie: Michael Haneke - Darsteller: Tim Roth, Naomi Watts, Brady Corbet, Michael Pitt, Devon Gearhart - FSK: keine Jugendfreigabe - Länge: 112 min. - Start: 29.5.2008
Beschreibung

Funny Games - das Spiel beginnt. Man wählt eine Familie, und dann das erste Opfer ... Dies sind die einfachen Regeln von Peter (Brady Corbet) und Paul (Michael Pitt), die Familien wie die Farbers in den Hamptons besuchen. George (Tim Roth), Anna (Naomi Watts) und ihr kleiner Sohn Georgie (Devon Gearhart) ahnen zunächst nicht, dass ihre idyllischen Sommerferien bald in einem Alptraum enden.

Während Vater und Sohn das Segelboot zu Wasser lassen, bereitet Anna das Essen vor. Plötzlich steht Peter, der junge, sichtlich wohlerzogene Gast der Nachbarn in der Tür und bittet um ein paar Eier. Als er sie fallen lässt und neue verlangt, wird Anna stutzig. Bald taucht ein zweiter junger Mann auf - Paul. Aus dem scheinbar freundlichen Besuch wird ein offen perfider Machtkampf. Die beiden Eindringlinge fordern die Kleinfamilie zu einer eiskalten Wette auf: Entweder schaffen es die drei, sich innerhalb von 12 Stunden zu befreien oder sie sind tot. Ein Spiel mit vollem Einsatz und unberechenbarem Ausgang

FUNNY GAMES U.S. fasziniert als einzigartiger und provozierender Thriller. Auf subversive Art stellt Hanekes neuer Film die Sehgewohnheiten des Kinopublikums in Frage. Naomi Watts ("King Kong", "Ring", "21 Gramm") und Tim Roth ("Pulp Fiction", "Planet der Affen") liefern sich als terrorisiertes Elternpaar eine atemberaubende schauspielerische Tour de Force mit Michael Pitt ("The Village - Das Dorf", "Die Träumer", "Last Days") und Brady Corbet ("Dreizehn - Es passiert so schnell", "24"). Der 12-jährige Devon Gearhart als Sohn Georgie ist eine echte Entdeckung. Michael Haneke ("Die Klavierspielerin"), einer der bedeutendsten Regisseure des europäischen Gegenwartskinos (Regiepreis 2005 in Cannes und beim Europäischen Filmpreis für "Caché"), inszeniert mit FUNNY GAMES U.S. seinen ersten amerikanischen Kinofilm.
Text & Foto: X Verleih

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]