[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Little Paris

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Little Paris
Sylta Fee Wegmann als Luna
Deutschland 2007 - Regie: Miriam Dehne - Darsteller: Sylta Fee Wegmann, Patrick Pinheiro, Nina Gnädig, Jasmin Schwiers, Ralph Kretschmar, Stipe Erceg, Inga Busch, Volker Bruch, Julia Dietze, Vanessa Eden Patrichi - FSK: ab 12 - Länge: 90 min. - Start: 18.12.2008
Beschreibung

An machen Orten sind Träume noch ein bisschen weiter weg als anderswo. LITTLE PARIS - so wird Lunas (Sylta Fee Wegmann) Heimat in der baden-württembergischen Provinz genannt. Nach der Kopie des Eiffelturms auf einem Fabrikdach im Industriegebiet, direkt an der A6. Luna träumt vom Tanzen und wird dafür den größten Schritt ihres Lebens machen müssen. Luna weiß, sie müsste fort. Fort aus ihrer Heimat, von nichtssagenden Nebenjobs, abgelaufenen Freundschaften und einer Beziehung, in der so viel los ist wie auf dem Marktplatz der Kleinstadt - nichts. Doch sie hat Angst. Verdammte Angst vor sich selbst und davor, alles zurückzulassen.

Als der geheimnisvolle Tänzer G (Patrick Pinheiro) auftaucht, bringt er mit seinen erotischen Vibes und Moves Bewegung in das Leben der kleinen Stadt. Luna verliebt sich in ihn, er ist anders als ihre Jugendliebe Ron (Ralph Kretschmar). G erkennt als erster ihr Talent. Gemeinsam beginnen sie für ein Casting im "Pink Palace", einer Großraumdisco, zu trainieren. Gewinn: Die Teilnahme bei einem Dance Contest in Berlin mit Aussicht auf ein Engagement in einem Musikvideo. Mit dem Support von G, dem Luna immer mehr verfällt, gewinnt sie das Casting. Doch Luna zweifelt an G und - wie immer - an sich selbst. Ist die Jury von G bestochen worden? G kann Lunas Vertrauen zurückgewinnen. Und glaubt ihm, dass sie gemeinsam alles schaffen können.

Beide trampen nach Berlin, zum Mega-Contest. Ein Abschied von ihren Freundinnen Barbie (Nina Gnädig) und Eve (Jasmin Schwiers), deren Leben gerade zwischen spießigem Neubau, Speed und zerbrochener Liebe gegen die Wand zu fahren droht. Doch in Berlin wird Luna tief fallen. Fast kommt sie nicht mehr hoch. Wahrheiten tun weh. Sie wird den Tanz ihres Lebens hinlegen - doch anders, als sie gedacht hat. Ein Aufbruch. Mit der Heimat im Herzen.

Frauen, Erotik, Tanz und Musik sind das Zentrum von Miriam Dehnes filmischem Schaffen. Ihre eigenwilligen Figuren mit High Heels, Engelsflügeln und Glitzerstaub im Haar begeben sich auf eine tragikomische Suche nach sich selbst. Engelsflug und Absturz liegen dabei nah beieinander. Miriam Dehne wurde vor allem bekannt als Regisseurin der ersten MySpace Internet-Soap "They call us Candy Girls".
Text & Foto: Kinostar

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]