[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Kurtulus Son Durak

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Kurtulus Son Durak
Akbag, Dabak, Bilgin
Türkei 2011 - Regie: Yusuf Pirhasan - Darsteller: Belçim Bilgin, Demet Akbag, Asuman Dabak, Nihal Yalçin, Damla Sönmez, Tuncer Salman, Ahmet Mümtaz Taylan, Ayten Soykök, Mete Horozoglu - FSK: ab 12 - Fassung: O.m.d.U. - Länge: 103 min. - Start: 12.1.2012
Beschreibung

Eylem (Belçim Bilgin) ist Psychologin und neu in das Viertel gezogen, nachdem sie von ihrem Freund sitzengelassen wurde. Die Frauen aus der Nachbarschaft klopfen nun an ihre Tür, um ihr Beistand zu leisten. Es entwickeln sich Gespräche, in denen jede Frau ihre eigene Geschichte, ihre eigenen Probleme offenbart.

Da ist Vartanus (Demet Akbag), die ihr eigenes Leben für ihren bettlägerigen Vater aufgegeben hat. Goncagül (Nihal Yalçin), die die Mätresse eines Mafioso ist, der sie nie heiraten wird. Und da sind Gülnur (Ayten Soykök), die ihre Kinder vor dem schlagenden Ehemann schützen will, und deren Tochter Tülay (Damla Sönmez), die trotzdem jeden Schlag in ihrer Seele spürt. Vervollständigt wird die Runde durch die Friseurin Füsun (Asuman Dabak), die das Leben durch die rosarote Brille sehen möchte.

So verschieden die Frauen und ihre Geschichten sind, sie eint der größte Vorsatz: "Wir sind gegen jede Art von Gewalt!" Weder für die Frauen noch für Eylem wird jemals etwas so wie vorher sein. Aber sicher auch nicht für die Männer, die ihnen das Leben zur Hölle machen!

Die Komödie KURTULUS SON DURAK greift mit schwarzem Humor eine ernste Thematik auf, die gegenwärtig in der türkischen Gesellschaft stark diskutiert wird. Gewalt gegen Frauen in all ihren Facetten - verkörpert durch die sechs Frauen Eylem, Vartanus, Goncagül, Gülnur, Tülay und Füsun - findet nicht nur auf körperlicher Ebene statt, sondern wird auch als verbale und seelische Traumatisierung erlebt. Provokant und fantastisch, tragisch und rosarot. Nie war ein Portrait gewöhnlicher Frauen aus einem gewöhnlichen Viertel so aufreibend.
Text & Foto: Kinostar

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]