[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Unter Frauen

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Unter Frauen
Sebastian Ströbel als Alex (r.)
Deutschland 2012 - Regie: Hansjörg Thurn - Darsteller: Sebastian Ströbel, Alexandra Neldel, Fahri Yardim, Grit Boettcher, Elena Uhlig, Collien Ulmen-Fernandes, Katharina Abt, Emilia Schüle, Nina Petri, Martin Brambach - FSK: ab 12 - Länge: 101 min. - Start: 20.9.2012
Beschreibung

Diesmal hat es Womanizer Alex (Sebastian Ströbel) zu weit getrieben: Drei Affären zur selben Zeit sind zwei zu viel. Die betrogenen Frauen verbünden sich und schicken den manischen Macho zur Hölle - gewissermaßen

Als Alex nach seinem tragischen "Unfall" wieder zu sich kommt, ist die Welt eine andere. Eine Welt ohne Männer! Nicht nur, dass Alex von Frauen umzingelt ist, sie nehmen ihn auch noch als Frau wahr. Von einer Spezies namens Mann hat hier noch keine gehört. Zum Glück ist sein bester Freund Silvio (Fahri Yardim) zur Stelle. Nur dass er jetzt Silvia heißt, Röcke trägt und ernsthaft am Verstand ihrer "Freundin" Alex zweifelt: Die Arme ist ja völlig durchgedreht!

Während Alex verzweifelt versucht, einen Ausweg aus diesem feministischen Paralleluniversum zu finden, begegnet er der hübschen Paula (Alexandra Neldel), die sich rührend um ihre Großmutter Anni (Grit Boettcher) kümmert. Und allmählich begreift Alex, dass er erst ein besserer Mensch werden muss, bevor er wieder zum Mann werden darf.

Wann ist ein Mann ein Mann? Jedenfalls nicht, wenn er drei Frauen gleichzeitig beglückt! Zuerst muss er sein Herz sprechen lassen. Regisseur Hansjörg Thurn inszeniert den unfreiwilligen Selbstfindungstrip mit handfestem Humor - und einem Hauch Magie. Das Trio Thurn, Drehbuchautorin Sarah Schnier und Produzent Ivo-Alexander Beck erwies sich bereits mit dem TV-Erfolg "Barfuß bis zum Hals" als Dreamteam. 2010 legten Hansjörg Thurn und seine Hauptdarstellerin Alexandra Neldel dann mit "Die Wanderhure" den Quotenhit des Jahres vor und schaffen gemeinsam den Quantensprung vom Mittelalter in die Parallel-Gegenwart. Als Frauenheld in der ultimativen Identitätskrise ist Sebastian Ströbel ("Mädchen Mädchen 2 - Loft oder Liebe", "Countdown - Die Jagd beginnt") zu sehen. An seiner Seite glänzt Fahri Yardim ("Almanya - Willkommen in Deutschland", "Kokowääh", "Männerherzen") als "gute Fee" Silvio/Silvia. TV-Legende Grit Boettcher ("Ein verrücktes Paar", "Der Wixxer"), die auf 50 Jahre Kameraerfahrung zurückblicken kann, sorgt als Anni für die leisen Momente in dieser übersinnlich-skurrilen Situationskomödie.
Text & Foto: NFP

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]