[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Das weiße Rauschen

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Das weiße Rauschen
Daniel Brühl, Anabelle Lachatte
Deutschland 2001 - Regie: Hans Weingartner - Darsteller: Daniel Brühl, Anabelle Lachatte, Patrick Joswig, Karl Danguillier, Katharina Schüttler, Michael Schütz, Ilse Strambowski - Prädikat: besonders wertvoll - FSK: ab 12 - Länge: 107 min. - Start: 31.1.2002
Beschreibung

„Wer das weisse Rauschen sieht, der wird sofort wahnsinnig. Außer wenn er schon wahnsinnig ist. Dann wird er normal.“

Lukas (Daniel Brühl) zieht mit 21 Jahren in die Großstadt, in die WG seiner Schwester. Er hat das sichere Gefühl: Jetzt fängt das Leben an. Sofort stürzt man sich ins Nachtleben. Es gibt Partys, Drogen und eigentlich eine Menge Spaß. Doch nach einem Drogentrip beginnt Lukas plötzlich Stimmen zu hören. Die Stimmen beschimpfen ihn und er fühlt sich verfolgt. Paranoide Schizophrenie, lautet die Diagnose der Ärzte. Nun beginnt für Lukas der Kampf gegen das Chaos in seinem Kopf. Am Ende einer Reise, die ihn bis an die spanische Atlantikküste führt, scheint er etwas gefunden zu haben, das aus dem Wahnsinn herausführen könnte: DAS WEISSE RAUSCHEN.

DAS WEISSE RAUSCHEN ist kein Film. Es ist eine Erfahrung.

DAS WEISSE RAUSCHEN ist das furiose Regiedebüt eines aufregenden, jungen Regisseurs: Hans Weingartner - mit einer herausragenden schauspielerischen Leistung von Newcomer Daniel Brühl. Ein mehrfach preisgekrönter, faszinierender Psychothriller der besonderen Art.
Text & Foto: X Verleih

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]