[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Domnick über Domnick [WA]

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Domnick über Domnick
Ottomar Domnick
BRD 1979 - Regie: Ottomar Domnick - Länge: 43 min. - Start: 12.9.2002
Beschreibung

Als der Süddeutsche Rundfunk 1979 ein Fernsehportrait über Ottomar Domnick produzieren will, gelingt es diesem, - obwohl bereit sein Team mit der Arbeit begonnen hat - den Auftrag zu erhalten und in "Domnick über Domnick", einem 'Interview mit sich selbst', die von ihm entwickelte filmische Methode noch einmal zu demonstrieren, diesmal in einer Darstellung seiner eigenen Person und Kunstauffassung.

Kurzfilm: "Neue Kunst - Neues Sehen" (BRD 1950, 10 min.)

Neben seinem Beruf als Arzt und seinem Interesse am Film war Ottomar Domnick auch ein engagierter Sammler und Mäzen sowie geschätzter Kenner moderner Kunst. Bereits 1948 erschien seine Publikation "Die schöpferischen Kräfte in der abstrakten Malerei", einem Pionierwerk der Kunstliteratur der Nachkriegszeit. Im gleichen Jahr wird er beauftragt, den deutschen Beitrag zum "3ème Salon des Réalités Nouvelles" in Paris einzurichten, der ersten internationalen Kunstausstellung nach dem Krieg, an der wieder deutsche Maler beteiligt sind. Um die abstrakte Malerei auch mithilfe des Kinos zu verbreiten, und so ein breiteres Publikum an die Entwicklung der Malerei zur Abstraktion heranzuführen, drehte er den Kurzfilm "Neue Kunst - Neues Sehen", der 1951 mit dem Deutschen Filmpreis für einen "besonders wertvollen Kulturfilm" ausgezeichnet wird.

Kurzfilm: "Willi Baumeister" (BRD 1954, 28 min.)

Willi Baumeister war einer der wichtigsten deutschen abstrakten Künstler. Seine Bilder scheinen ein Geheimnis zu verbergen, das der Betrachter nicht entschlüsseln kann. Nachdem Baumeister zunächst einen gegenstandslosen, geometrischen Stil entwickelte, wandte er sich in den 30er Jahren der für ihn typischen Malweise mit hieroglyphenähnlichen Zeichen zu. Domnicks Film lässt das Werk Willi Baumeisters in eindrucksvoller Weise lebendig werden und den Zuschauer teilhaben am Entstehungsprozess einiger seiner Bilder. Auf faszinierende Weise lässt Domnick das Werk Baumeisters vo den Augen des Betrachters neu entstehen, wodurch dieser das 'Rätselhafte' in Baumeisters Werk auf fast spielerische Weise kennen- und vielleicht sogar verstehen lernt. Neben dem dokumentarischen Teil ist einer der Höhepunkte eine von Willi Baumeister ausgestattete Bühnenaufführung.
Text & Foto: Die Lupe

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]