[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Gimme Shelter [WA]

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Gimme Shelter
Stones-Auftritt in Altamont
USA 1970 - Regie: Albert Maysles, David Maysles, Charlotte Zwerin - Darsteller: Mick Jagger, Keith Richards, Mick Taylor, Charlie Watts, Bill Wyman, Tina Turner, Marty Balin, Jerry Garcia, Melvin Belli, Dick Carter, Sam Cutler - Länge: 95 min. - Start: 11.7.2002
Beschreibung

Ende 1969 begleiteten die Maysles die Rolling Stones auf einer US-Tournee. Die Pioniere des Direct Cinema filmten die Band unter anderem bei Studioaufnahmen, im Madison Square Garden und folgten ihnen anschließend zu einem Festival, dessen Name bis heute unvergessen ist: Altamont. Am 6.Dezember 1969 – vier Monate nach Woodstock – sollte das Free-Concert auf dem Gelände einer stillgelegten Rennstrecke in der Nähe von San Francisco ein weiteres Zeichen für „Love, Peace and Happiness“ setzen. Doch es kam bekanntlich anders.

Eine Gruppe von Hell’s Angels war für die Sicherheit während des Stones-Auftritts verantwortlich. Um die begeisterten Massen im Zaum zu halten, griffen sie zu Mitteln der Gewalt. Es kam zu Ausschreitungen, ein 18-jähriger Schwarzer – Meredith Hunter – wurde direkt vor der Bühne erstochen.

Nicht weniger legendär als das Festival ist der Film über das Fiasko, den die Maysles im November 1970 in die Kinos brachten. 30 Jahre nach der Uraufführung haben sie GIMME SHELTER – für Entertainment Weekly „maybe the greatest rock film ever made“ – unter Verwendung des Originalnegativs restauriert. Es ist eine „unzensierte Fassung“, auch wenn dies bei einem Längenunterschied von weniger als zwei Minuten nicht sofort ins Auge sticht.

Die Veränderungen sind im Wesentlichen akustischer Art: Um den Film auch einem jugendlichen Publikum zugänglich zu machen, hatten die Maysles damals Eingriffe auf der Tonspur vorgenommen und vermeintlich anstößige Ausdrücke und Passagen bei der Mischung überblendet oder gedämpft. Nun ist ihr Film erstmals so zu sehen und im Dolby Digital Sound zu hören, wie dies die Filmemacher schon immer beabsichtigt hatten.
Text & Foto: Arsenal

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]