[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Kira

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Kira
Lars Mikkelsen, Stine Stengade
Dänemark 2001 - Originaltitel: En Kærlighedshistorie, aka Kira's Reason - Regie: Ole Christian Madsen - Darsteller: Stine Stengade, Lars Mikkelsen, Sven Wollter, Peacheslatrice Petersen, Camilla Bendix, Lotte Bergstrøm - Länge: 92 min. - Start: 24.10.2002
Beschreibung

Eine schöne junge Frau wartet. Nervös, rauchend. „Vielleicht war ich einfach zu traurig“, sagt sie, kurz bevor sie geht.

Kira kehrt nach einem psychiatrischen Aufenthalt nach Hause zurück. Zurück zu ihrem Mann, ihren beiden kleinen Söhnen, dem stilvoll eingerichteten Haus – zurück zu dem sorglosen Leben einer gutsituierten jungen Familie.

Ihr Mann Mads bereitet unterdessen alles für Kiras Rückkehr vor. Dazu gehört auch die Beendigung einer Affäre mit einer anderen Frau - Kiras Schwester. Mads möchte sich und seiner Frau eine wirkliche Chance zu einem Neuanfang geben.

Doch Kiras Heimkehr gestaltet sich schwierig. Inmitten eines bürgerlichen Lebens, das eigentlich vertraut sein sollte, bewegt sich Kira merkwürdig deplaziert und fremd. Immer wieder gerät sie - allein oder mit ihrer Familie – in peinliche Situationen, provoziert Skandale, erlebt aber andererseits auch Momente intensiven Glücks und großer Leidenschaft. Der Grat zwischen unkonventionell und verrückt scheint für sie zu schmal zu sein.

Mads möchte Kira bei ihrem Versuch, den Kontakt zu ihrem Leben zurückzugewinnen, unterstützen. Vehement hält Mads am Regelwerk einer bürgerlichen Erfolgsgeschichte fest, bis er einsehen muss, dass er seine Idee von Normalität neu definieren muss, wenn er ihre Beziehung retten möchte.

Beide, Kira und Mads, kämpfen um ihre Zukunft. Vor allem aber kämpfen beide um ihre Liebe. Und das jeder auf seine Art.

Ole Christian Madsen ist mit KIRA ein bewegendes, bisweilen verstörendes, aber auch Mut machendes Portrait einer ungewöhnlichen und intensiven Liebesgeschichte in einem ganz normalen Leben gelungen.

„Die Dogma-Regeln beziehen sich einzig auf die Form. Die Regeln für die Qualität muss sich jeder selbst setzen. Aber als Regisseur kann man diese nur aufrecht erhalten, wenn man mit Schauspielern arbeitet, die vollkommen in ihrer Arbeit, in ihren Rollen und im Projekt aufgehen. Mit Stine Stengade und Lars Mikkelsen hatte ich solche Schauspieler.“ (Ole Christian Madsen)
Text & Foto: Arsenal

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]