[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Meine Schwester - À ma Sur

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Meine Schwester - À ma Sur
Anaïs Reboux, Roxane Mesquida
Frankreich / Italien 2001 - Regie: Catherine Breillat - Darsteller: Anaïs Reboux, Roxane Mesquida, Libero De Rienzo, Arsinée Khanjian, Romain Goupil, Laura Betti, Albert Goldberg, Odette Barrière, Ann Matthijsse, Pierre Renverseau - Länge: 95 min. - Start: 19.9.2002
Beschreibung

Anaïs ist zwölf und scheint die Last der Welt auf ihren Schultern zu tragen. Das Mädchen ist fett - ihr Körper zugleich ein Bollwerk gegen den Schmerz und ein schützender Panzer. Passiv im Hintergrund stehend oder schlicht von den anderen verstoßen, wird sie zur Beobachterin.

Sommer, Familienurlaub am Meer und Anaïs erste Erfahrung mit der Liebe, allerdings nicht die ihrer eigenen, sondern die ihrer geliebten und gehassten Schwester. Elena ist 15 und sieht verteufelt gut aus. In einem Café begegnen die beiden Fernando, einem jungen Jurastudenten aus Italien, den die hübsche Elena gleich bezirzt. Fernando ist zwar wegen Elenas Alter zunächst vorsichtig, doch die Aussicht auf eine sommerliche Affäre lässt ihn schnell seine Zurückhaltung ablegen.

Eines Nachts - der Vater der beiden Mädchen ist bereits nach Paris zurückgekehrt - schleicht sich Fernando in das Haus der Familie. Anaïs, die mit ihrer Schwester ein Zimmer teilt, beobachtet unbemerkt Fernandos letztendlich erfolgreichen Verführungsversuch, dreht sich um und schläft ein.

Ein paar Tage später zeigt Elena ihr einen Ring, den sie von Fernando geschenkt bekommen hat. Anaïs fällt gleich auf, daß es sich um ein wertvolles Stück handelt und beschwört Elena, das Schmuckstück zurückzugeben. Als Fernandos Mutter zu Besuch kommt und der Mutter der Mädchen erzählt, dass ihr ein Ring fehlt, fliegt die ganze Geschichte auf. Wutentbrannt fordert sie ihre Töchter zum Packen auf, bricht den Urlaub ab und tritt die lange Heimreise an. Während sie verbissen schweigend das Lenkrad umklammert, sitzen die Mädchen heulend im Fond. Auf einer Raststätte legen sie eine Pause ein und eine furchtbare Katastrophe nimmt ihren Lauf
Text & Foto: Salzgeber

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]