[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Sellale - Der Wasserfall

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Sellale - Der Wasserfall
Hülya Koçyigit als Semra
Türkei 2001 - Originaltitel: Sellale - Regie: Semir Aslanyürek - Darsteller: Hülya Koçyigit, Tuncel Kurtiz, Aykut Oray, Ali Sürmeli, Ege Aydan, Nurgül Yesilcay, Enis Aslanyürek, Savas Yurttas, Ezel Akay - FSK: ab 12 - Fassung: O.m.d.U. - Länge: 120 min. - Start: 12.9.2002
Beschreibung

Der Film beginnt mit den Erinnerungen Cemals an seine Kindheit und mit seinem Rückkehr in seine Heimat, nachdem er seine Kunstlehre beendet hat. Diese geprägten Erinnerungen in seinem Leben sind die angespannten, außergewöhnlichen und erregten Tage vor der Revolution im Jahre 1960.

Zwischen dem Vater von Cemal, der ein Anhänger der Republikanischen Volkspartei war, und dem Onkel, der zu den Anhängern der Demokratischen Partei angehörte, gibt es eine andauernde Auseinandersetzung, die sich auf die Mitgliedschaft verschiedener Parteien beruhte. Die Brüder möchten nicht einmal das Gesicht des anderen sehen und trennen den gemeinsamen Vorgarten des Hauses mit einer hohen Mauer. Diese Mauer hindert sie aber davon nicht, sich gegenseitig anzugreifen und den anderen mit Hilfe von einer Leiter zu quälen.

Aber die Geschichte des Filmes ist nicht nur mit den Ereignissen dieser beiden Familien begrenzt. In dem Film wird mit Hilfe der magischen Kinosprache auch die Rolle des berühmten Wasserfalls in Antakya-Harbiye, der eines der Hauptrollen im Film spielt, innerhalb des Lebens des einheimischen Volkes erzählt.

Nach einem alten Brauch, erzählen die Einwohner ihre Träume dem Wasserfall und glaubten somit, sich von der schweren Last zu befreien. Denn nach ihrem Glauben, konnte man seine Träume nur einem fließenden Wasser erzählen und nur der Prophet Josef konnte die Träume interpretieren. Deswegen ging Cemal mit seiner Schwester Sehra des öfteren zum Wasserfall um seine Träume zu erzählen.

Eine Gruppe von Bauarbeitern wollte die Wassermenge des Wasserfalls erhöhen und einen Damm bauen. Als sie mit Hilfe von Sprengstoff die Felsen rund um der Quelle des Wasserfalls sprengten, geschah das Unerwartete und große Mengen des Wassers gingen in den Felsenspalten verloren.

Wegen persönlichem Interesse wurden die Existenz und der Glaube der Menschen negativ beeinflusst. Unter anderem, auch das Leben der Hauptcharaktere, Semra (Hülya Koçyigit), Kel Selim (Tuncel Kurtiz), Yusuf Usta (Aykut Oray) und Süleyman (Ali Sürmeli)...
Text & Foto: MaXXimum

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]