[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Swing

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Swing
Tchavolo Schmitt, Lou Rech
Frankreich 2002 - Regie: Tony Gatlif - Darsteller: Oscar Copp, Lou Rech, Tchavolo Schmitt, Mandino Reinhardt, Abdellatif Chaarani, Fabiène Mai, Ben Zimet, Hélène Mershtein, Colette Lepage, Alberto Hoffman - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 90 min. - Start: 19.9.2002
Beschreibung

Max, ein 10-jähriges Einzelkind, liebt den Jazz Manusch: Als er den Gitarrenvirtuosen Miraldo spielen hört, wird diese Musik zu seiner Leidenschaft. Sie führt ihn ins Sinti- und Roma-Quartier, wo er sich eine alte Gitarre kauft. Dank Miraldos Unterricht lernt Max nicht nur die Musik, sondern auch die Kultur der Sinti und Roma kennen. Innerhalb kurzer Zeit freundet er sich mit der gleichaltrigen Swing an, die ihn durch ihre Anziehungskraft, ihr Selbstvertrauen und ihre Freiheit in Bann zieht.

"Rom" (bedeutet wörtlich "Mann", gemeint ist "Mensch") wird als Sammelbegriff für Sinti, Roma und andere verwandte Gruppen verwendet. Sich selbst bezeichnen sich auch mit dem Oberbegriff "Manusch" (=Mensch), um sich vom Namen "Zigeuner" zu distanzieren, der von den Nationalsozialisten missbraucht wurde. Die größte Rom-Gruppe sind die Roma (ca. 90% aller Roms). Eine weitere große Gruppe sind die Sinti. Neben diesen großen Gruppen existieren noch weitere kleinere. "Sinti- und Roma" wird in Deutschland auch als Sammelbegriff für alle Rom-Gruppen verwendet.
Text & Foto: Arsenal

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]