[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Bécassine und die Jagd nach dem Wikingerschatz

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Bécassine und die Jagd nach dem Wikingerschatz
Charlotte und Bécassine
Frankreich 2001 - Originaltitel: Bécassine - Le trésor viking - Regie: Philippe Vidal - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 85 min. - Start: 12.6.2003
Beschreibung

Charlotte lebt mit ihren Eltern in Paris. Ihre Mutter Loulotte ist Bildhauerin und ihr Vater Edmond Abenteuerfotograf. Als der eines Tages noch nicht von einer Reise zum nördlichen Polarkreis zurückgekehrt ist und Loulotte nach Venedig zu einer Ausstellungseröffnung eingeladen ist, soll Bécassine, das frühere Kindermädchen der Mutter, auf Charlotte aufpassen.

Die gute Seele vom Lande kommt zunächst mit dem turbulenten Leben in Paris gar nicht zurecht. Doch Charlotte hilft ihr, und beide freunden sich schnell an. Doch dann passieren merkwürdige Dinge. Edmond ruft überraschend und hilfesuchend aus Marseille an. Das Wohnhaus wird von den Gangstern Gari und Baldi durchsucht, und der angebliche Freund der Familie Gaspard verhält sich höchst verdächtig.

Charlotte und Bécassine eilen zum Mittelmeer, um dem Vater zu helfen. Doch das ist nicht so einfach, zumal sie von Gari und Baldi bedrohlich verfolgt werden. Beide geraten bei ihrer Flucht zunächst auf die Balearen nach Ibiza und dann mit dem Flugzeug des guten Horace Taquouere zum nördlichen Eismeer. Dort stoßen sie auf einen verborgenen Schatz der Wikinger. Nun wird klar, welchem Geheimnis Edmond auf der Spur war, und warum der gierige Gaspard sie verfolgen ließ.
Text & Foto: Atlas

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]