[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Der Obrist und die Tänzerin

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Der Obrist und die Tänzerin
Javier Bardem, Laura Morante
Spanien / USA 2002 - Originaltitel: The Dancer Upstairs - Regie: John Malkovich - Darsteller: Javier Bardem, Juan Diego Botto, Laura Morante, Elvira Mínguez, Alexandra Lencastre, Oliver Cotton, Abel Folk, Wolframio Sinué - FSK: ab 12 - Länge: 124 min. - Start: 16.1.2003
Beschreibung

Ein südamerikanisches Land in den achtziger Jahren: Agustin Rejas (JAVIER BARDEM) versieht seinen Dienst in der Hauptstadt. Einst ein vielversprechender Anwalt, hat er seine Karriere an den Nagel gehängt, weil er glaubte, mit dem kleinen Job eines Polizisten sei es leichter, dem Ideal der Gerechtigkeit zu dienen ohne korrumpiert zu werden.

Erst vereinzelt, zunehmend geballt tauchen Nachrichten von einem Guerilla-Aufstand neuer Art auf: brutale Attentate, skrupellose Sabotageakte, ritualisierte Hinrichtungen. Das einzig offensichtliche Ziel der Untergrundgruppe: die umfassende Destabilisierung des Regimes. Führer dieses unsichtbaren und lautlosen Aufstandes ist ein geheimnisvoller Mann, den niemand kennt und niemand gesehen hat. Nur sein Deckname kursiert unter vorgehaltener Hand: Ezequiel.

Rejas soll diesen Ezequiel verhaften. Der Druck, möglichst bald einen Fahndungserfolg zu liefern, ist groß, dennoch legen ihm seine korrupten Vorgesetzten immer neue Steine in den Weg. Irgendwann übernimmt das Militär das gesamte Kommando. Nicht minder brutal wie Ezequiel selbst schlagen die Truppen jetzt zurück: ziellos, sinnvoll, wahllos Kollateralschäden inklusive.

Rejas' einziger Trost: die aufkeimende Romanze mit Yolanda (LAURA MORANTE), der attraktiven Tanzlehrerin seiner Tochter. Diese Liebe motiviert ihn schließlich, seinen verdeckten und schier ausweglosen Kampf weiterzuverfolgen. Manchmal verleitet sie ihn auch zu unkonventionellen Methoden... aber gerade sie führen ihn zu guter Letzt ins Herz des Terrorismus.

Ein explosiver Stoff. Eine souveräne und instinktsichere Bearbeitung. Liebe in Zeiten der Angst und des Chaos. DER OBRIST UND DIE TÄNZERIN ist die filmische Umsetzung von NICHOLAS SHAKESPEARES Roman "Der Obrist und die Tänzerin" über die Jagd und Gefangennahme von Abimael Guzman, dem Gründer und Kopf der peruanischen Guerilla-Gruppe Leuchtender Pfad. Dem fintenreichen Genre des Polit-Thrillers ebenso verpflichtet, wie der Tiefgründigkeit einer intensiven Charakterstudie und der emotionalen Dramatik einer großen Liebesgeschichte hat JOHN MALKOVICH mit seiner ersten Regiearbeit größten Wert darauf gelegt, ein ebenso integres, wie komplexes und unterhaltsames Werk zu schaffen. Ein engagierter Produzent, ANDRÉS VICENTE GÓMEZ, sowie eine Riege hervorragender Darsteller, allen voran der Oscar-nominierte JAVIER BARDEM und LAURA MORANTE haben ihn dabei bedingungslos unterstützt.
Text: Solo Film, Foto: Image.net

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]