[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Die Mutter - The Mother

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Die Mutter - The Mother
Anne Reid, Daniel Craig
Großbritannien 2003 - Originaltitel: The Mother - Regie: Roger Michell - Darsteller: Anne Reid, Peter Vaughan, Anna Wilson Jones, Daniel Craig, Danira Govich, Harry Michell, Rosie Michell, Izabella Telezynska, Steven Mackintosh - FSK: ab 12 - Länge: 112 min. - Start: 9.10.2003
Beschreibung

May ist eine ganz normale Großmutter aus der Provinz. Als ihr Mann bei einem Familienbesuch in London überraschend stirbt, bleibt sie in der Stadt und quartiert sich bei ihren vielbeschäftigten Großstadtkindern ein.

In dieser fremden Umgebung, weit weg von zu Hause, fürchtet May, zu einer dieser unsichtbaren alten Ladies zu werden, deren Leben mehr oder weniger gelaufen ist. Bis sie sich in Darren verliebt, der halb so alt ist wie sie. Er renoviert das Haus ihres Sohnes und schläft mit ihrer Tochter ...

Der Film DIE MUTTER vereint ein weiteres Mal Regisseur Roger Michell, Autor Hanif Kureishi und Produzent Kevin Loader, das Team hinter der preisgekrönten BBC-Serie “The Buddha of Suburbia”. Gedreht wurde on location in London im Juni und Juli 2002. Anne Reid, Daniel Craig, Cathryn Bradshaw, Steven Mackintosh und Peter Vaughn spielen in der von BBC Films finanzierten Free Range Film Produktion in Zusammenarbeit mit Renaissance Films.

Zuletzt sorgte Roger Michell mit dem Box-Office-Hit “Spurwechsel” mit Ben Affleck und Samuel L. Jackson für Aufsehen. Auch der internationale Erfolg “Notting Hill” geht auf sein Konto. Das Originaldrehbuch schrieb Hanif Kureishi, der bereits die Bücher für die Oscar-gekrönten Filme “Mein wunderbarer Waschsalon” und “My Son the Fanatic” verfasste und dessen Kurzgeschichten von Patrice Chéreau für “Intimacy” aufgegriffen wurden. Zu den Credits von Produzent Kevin Loaders zählen “Corellis Mandoline” und unlängst “To Kill a King” mit Tim Roth, Rupert Everett, Dougray Scott und Olivia Williams.

Anne Reid ist dem britischen Publikum bestens bekannt durch ihre Bühnenauftritte und Rollen in populären TV-Komödien wie Victoria Woods “Dinnerladies” (BBC) sowie “Sweet Charity” (ITV). Auf der Leinwand war sie bereits in Stephen Frears “Liam” zu sehen. Daniel Craig machte in Sam Mendes “Road to Perdition” neben Paul Newman auf sich aufmerksam und spielte zuletzt in “Love is the Devil”, “Lara Croft: Tomb Raider” und “Some Voices”.
Text & Foto: Concorde

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]