[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

K.aF.ka fragment

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
K.aF.ka fragment
Lars Rudolph als Franz Kafka
Österreich / Deutschland / Schweiz 2001 - Regie: Christian Frosch - Darsteller: Ursula Ofner, Lars Rudolph - FSK: ab 12 - Länge: 85 min. - Start: 23.1.2003
Beschreibung

Wäre es ein Märchen, dann würde es vielleicht so lauten: Es war einmal ein Herr K. aus Prag, der liebte ein Fräulein F. in Berlin. Sie schrieben sich viele, viele Briefe. Gesehen haben sie sich kaum, denn K. war ein umständlicher Mensch und liebte das Schreiben fast noch mehr als F.

Sie verlobten und trennten sich und verlobten sie aufs Neue. Am Ende ist K. krank geworden und beide entzweiten sich für immer.

Warum Kafkas Briefe an Felice? Vielleicht weil es keine ergiebigere Quelle für den geben soll, der sich für die psychologische Seite des Kunstschaffens interessiert. „Nur wenige Autoren der Weltliteratur dürften dem Schreibzwang als Kunstzwang so verfallen gewesen sein.“

Für diese psychologische Seite braucht es auch eigene Bilder: Christian Frosch hat überraschende von bestechender visueller Kraft gefunden und sie zu einer atmosphärischen Studie verdichtet.
Text & Foto: Neue Visionen

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]