[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Till Eulenspiegel

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Till Eulenspiegel
Till Eulenspiegel
Deutschland 2003 - Originaltitel: Jester Till - Regie: Eberhard Junkersdorf - Darsteller: (Stimmen) Benedikt Weber, Mario Adorf, Veronica Ferres, Christian Tramitz, Dieter Landuris, Rick Kavanian - Prädikat: wertvoll - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 84 min. - Start: 25.9.2003
Beschreibung

In Boomstadt wird gefeiert, und auch Till Eulenspiegel ist gekommen, um seinen Großvater Marcus zu besuchen. Doch der schrullige Zauberer verschwindet bei einem Experiment spurlos. Spaßvogel Till sprengt derweil das Fest, auf dem die Bürgermeistertochter Nele das Geburtstagsgeschenk der Stadt an König Rupert präsentiert: Eine eiförmige, goldene Spieluhr. Der sonst so coole Till ist hingerissen von der hübschen Nele und tauscht die im Tohuwabohu verschwundene Uhr gegen ein Entenei.

Bei Hofe schmiedet die machthungrige Katharina derweil dunkle Pläne. Sie will Rupert beiseite schaffen, um die Macht an sich zu reißen. Rupert ahnt nichts von der Gefahr, ist aber begeistert von der Ente Ducky, die dem Ei entschlüpft. Er will sich dafür in Boomstadt bei seinen Bürgern
bedanken.

Inzwischen hat der magische Spiegel Till drei Aufgaben zu Marcus’ Rettung gestellt. Auf seiner Mission bringt Till erst einen Fisch zum Fliegen, gewinnt die nette Nele als Gefährtin, muss gegen eine Armee von Skeletten kämpfen und schließt mit König Rupert Freundschaft. Doch die sinistre Kathrina lässt Rupert und Till in den Kerker werfen. Können ihre Freunde sie retten?

Die großen Abenteuer einer der beliebtesten Figuren der europäischen Fabelwelt sind erstmalig im Kino zu sehen: Till Eulenspiegel – Freigeist und Urahn aller Klassenclowns, ebenso weise wie von derbem Humor. In unzähligen Erzählungen durchstreifte er das Europa des späten Mittelalters, trieb seine Späße auf Kosten der Reichen und Mächtigen und stolperte so von einem Schlamassel in das nächste.

Jetzt ist Till Eulenspiegel der Leinwandheld eines Animationsabenteuers für die ganze Familie. Gemeinsam mit der Eule Cornelius, dem Kraftprotz Lamme und einem kleinen Federball namens Ducky rettet Till den jungen König Rupert und seinen Großvater aus größter Gefahr. Und..., ja und dabei entdeckt Till, dass die Liebe mindestens ebenso viel Spaß bereitet wie das Streiche spielen.

500 Beteiligte aus verschiedenen Ländern, ein Budget von 15 Millionen Euro und eine Entwicklungs- und Produktionszeit von zweieinhalb Jahren zeichnen das internationale Projekt der Munich Animation aus. Als deutsche Synchronsprecher konnte Regisseur und Produzent Eberhard Junkersdorf berühmte Schauspieler wie Mario Adorf, Veronica Ferres, Hannes Jaenicke, Rick Kavanian, Dieter Landuris, Katharina Thalbach, Christian Tramitz u.v.a. gewinnen.
Text & Foto: Solo

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]