[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen
Sidonie von Krosigk als Bibi
Deutschland 2004 - Regie: Franziska Buch - Darsteller: Sidonie von Krosigk, Marie-Luise Stahl, Corinna Harfouch, Katja Riemann, Ulrich Noethen, Edgar Selge, Nina Petri, Monica Bleibtreu - Prädikat: wertvoll - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 114 min. - Start: 30.9.2004
Beschreibung

Bibi Blocksberg hat vor lauter Hexerei den Unterricht sträflich vernachlässigt. Ihre Noten in Mathe sind schlecht, und so kommt es, dass sie ihre Ferien im Büffelinternat Schloss Altenberg verbringen muss. Doch der Schuldirektor entpuppt sich als Sonderling auf der Suche nach dem geheimnisvollen Rätsel von Altenberg, und auch Bibis Zimmergenossin Carina, ein Britney-Spears-Verschnitt, ist die reinste Qual.

Zum Glück findet Bibi in der Mitschülerin Elea, die seit einem Unfall im Rollstuhl sitzt, schnell eine Freundin. Und Bibi wäre nicht Bibi, würde sie nicht versuchen, Elea wieder zum Laufen zu verhelfen - obwohl es der Hexenkodex ausdrücklich verbietet, in menschliches Schicksal einzugreifen. Als Bibi von der Sage des wundertätigen Eulenstaubs erfährt, macht sie sich auf den Weg, um in den Altenberg-Höhlen danach zu suchen.

Doch auch Bibis Erzfeindin, die Hexe Rabia von Katzenstein, weiß von den magischen Kräften des blauen Pulvers. Sie entkommt in einer dramatischen Flucht aus dem Gruselmoor, in dem sie mit ihrem Kater Maribor eine fünfjährige Strafe verbüßt, und nähert sich unbemerkt der verhassten Familie Blocksberg...

Bibi Blocksberg kehrt in die Kinos zurück. Knapp 2,2 Millionen Zuschauer lockte der erste Teil in die deutschen Kinos und wurde damit der erfolgreichste deutsche Film des Jahres 2002. Das Special-Effects-Abenteuer begeisterte sowohl das Publikum als auch die Presse und erhielt zahlreiche Preise, darunter den Bayerischen Filmpreis (Produzentenpreis). Corinna Harfouch wurde mit dem Deutschen Filmpreis als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet.

Franziska Buch (EMIL UND DIE DETEKTIVE, 2001) führte Regie bei BIBI BLOCKSBERG UND DAS GEHEIMNIS DER BLAUEN EULEN. Das Drehbuch schrieb erneut Elfie Donnelly. Alle hochkarätigen Darsteller wirkten ebenfalls wieder mit: So sind Sidonie von Krosigk als Bibi Blocksberg, Katja Riemann und Ulrich Noethen als ihre Eltern Barbara und Bernhard Blocksberg sowie Corinna Harfouch als wunderbar böse Hexe und Gegenspielerin Rabia von Katzenstein zu sehen. Die Oberhexe Walpurgia wird wieder verkörpert von Monica Bleibtreu. Aber auch die neuen Rollen wurden prominent besetzt: Der Part des geheimnisumwitterten Mathematikers und Schuldirektors Prof. Dr. Quirin Bartels wird von Edgar Selge gespielt, Nina Petri ist Eleas Tante Lissy. Bibis Freundin Elea wird von der 13jährigen Marie-Luise Stahl aus Erfurt gespielt.

Gedreht wurde an ca. 50 Tagen im Internat der Landesschule Pforta bei Naumburg, in und um München, in den Studios der Bavaria sowie in den Eishöhlen des Dachsteins. Die aufwändige digitale Postproduktion fand in München und Prag statt.
Text & Foto: Constantin

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]