[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Okul - Die Schule

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Okul - Die Schule
Nehir Erdogan, Burak Altay
Türkei 2003 - Originaltitel: Okul - Regie: Yagmur Taylan, Durul Taylan - Darsteller: Burak Altay, Nehir Erdogan, Sinem Kobal, Melisa Sözen, Cem Kilic, Berk Hakman, Deniz Akkaya, Ali Sunal - FSK: ab 12 - Fassung: O.m.d.U. - Länge: 103 min. - Start: 1.4.2004
Beschreibung

Gökalp (Burak Altay), Herausgeber der Schulzeitung, ist in Güldem (Nehir Erdogan), ein attraktives und schönes junges Mädchen, verliebt.

Gökalp versucht über seine Liebe zu Güldem zu erzählen, indem er Geschichten für sie schreibt. Gökalp hinterlegt die Geschichten an verschiedenen geheimen Plätzen der Schule für Güldem - seine Liebe ist jedoch nur eine platonische, denn Güldem hat einen festen Freund, Ersin. Gökalp weiß, dass es unmöglich für ihn ist, Güldems fester Freund zu werden, und eines Tages hinterlässt er einen Brief und begeht heimlich Selbstmord.

Ein Jahr später, um den Todestag von Gökalp, passieren merkwürdige Dinge, und diese beeinflussen nicht nur Güldem sondern auch enge Freunde von ihr. Ihr Freund Ersin (Berk Hakman), ihre besten Freunde Sebnem (Sinem Kobal) und Ceyda (Melisa Sözen) und der neue Herausgeber der Schulzeitung, Umut, und die Lehrer, alle stehen sie unter dem Einfluss von unerklärlichen, merkwürdigen Dingen.

Gökalp nimmt Rache an den Leuten, die für seinen Tod verantwortlich sind. All diese Dinge geschehen gerade in der Zeit, in der die Universitätseingangsprüfung so nahe ist, dass alle Studenten sehr nervös deswegen sind.

OKUL (SCHULE) ist der erste “Teenslash” Film des Türkischen Kinos. Er bereitet den Weg für neue Generationen im Türkischen Kino.
Text & Foto: MaXXimum

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]