[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Sie nennen ihn Radio

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Sie nennen ihn Radio
Cuba Gooding Jr., Ed Harris
USA 2003 - Originaltitel: Radio - Regie: Michael Tollin - Darsteller: Cuba Gooding Jr., Ed Harris, Alfre Woodard, S. Epatha Merkerson, Debra Winger, Sarah Drew, Chris Mulkey, Riley Smith, Bill Roberson - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 109 min. - Start: 6.5.2004
Beschreibung

SIE NENNEN IHN RADIO erzählt – nach wahren Begebenheiten – die Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft. In dem verschlafenen kleinen Städtchen Anderson im US-Bundesstaat South Carolina sind die Siege und Niederlagen des High-School-Football-Teams willkommener Gesprächsstoff. Nach jedem Spiel diskutiert Trainer Harold Jones (ED HARRIS), in Anderson eine beliebte Respektsfigur, bei einer guten Tasse Kaffee im örtlichen Barber Shop mit den Kleinstadt-Honoratioren Strategie und Taktik.

Im alltäglichen Straßenbild von Anderson ist der junge James Robert Kennedy (CUBA GOODING, JR.) fester Bestandteil. Er trägt wegen seiner Sammelleidenschaft für alte Radios und seiner Liebe zur Musik den Spitznamen "Radio". Seine Mutter (S. EPATHA MERKERSON) beschreibt den geistig ein wenig zurückgebliebenen Radio als "genau wie alle anderen, nur ein wenig langsamer als die meisten".

Als Trainer Jones eines Tages Radio zu seinem Schützling macht und ihm einen festen Platz als Trainingsgehilfe in dem Football-Team, ja sogar als "Schüler ehrenhalber" in der High School anbietet, ist nicht nur die Schuldirektorin Daniels (ALFRE WOODARD) irritiert. Trainer Jones muss die wachsende Freundschaft mit Radio, der selbst seine Frau Linda (DEBRA WINGER) und seine Tochter Mary Helen (SARAH DREW) von Jones verständnislos gegenüberstehen, gegen zementierte Vorurteile und Widerstände innerhalb der Gemeinde verteidigen. Doch die Freundschaft mit Radio, dessen unschuldige Lebenslust ansteckend wirkt, wird Anderson und seine Bewohner für immer verändern ...

Regisseur und Produzent Mike Tollin und sein Firmenpartner und Produzent Brian Robbins haben sich mit Dokumentationen über berühmte Sportler und Spielfilmen im Sport-Genre (Varsity Blues, 1999; Summer Catch, 2001) einen Namen gemacht. Nach Motiven eines Artikels von Gary Smith in dem renommierten Sportblatt "Sports Illustrated" erzählen sie jetzt eine sehr herzenserwärmende Geschichte von Freundschaft und Liebe und von der verbindenden und verändernden Kraft, die Sport in sich haben kann.
Text & Foto: Columbia TriStar

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]