[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Van Helsing

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Van Helsing
Hugh Jackman als van Helsing
USA 2004 - Regie: Stephen Sommers - Darsteller: Hugh Jackman, Kate Beckinsale, David Wenham, Richard Roxburgh, Shuler Hensley, Elena Anaya, Kevin J. O'Connor, Silvia Colloca, Will Kemp, Robbie Coltrane - Prädikat: wertvoll - FSK: ab 12 - Länge: 131 min. - Start: 6.5.2004
Beschreibung

In einer Zeit, als das Übernatürliche noch so vorstellbar war wie das Alltägliche, als Geschichtenerzähler phantasiereiche Erklärungen für das Unerklärliche schufen, als mythische Kreaturen noch durch das Dunkel der Nacht krochen... da kämpfte eine einsame Gestalt gegen die in der alles verschlingenden Finsternis verborgenen Mysterien: Van Helsing.

Gabriel Van Helsing (Hugh Jackman) ist mit einer Vergangenheit belastet, an die er sich nicht erinnert und von einer Mission getrieben, die er nicht verleugnen kann. Engagiert von einer Geheimorganisation, um das Böse auf der ganzen Welt aufzuspüren und zu besiegen, ist er für seine Mühen im Kampf gegen die alptraumhaften Kreaturen mit einem Titel belohnt worden, der ihn nun verfolgt: Mörder.

Als Ausgestoßener, Flüchtling, einsamer Wolf streift Van Helsing durch die Welt und wird selbst von denjenigen gejagt, die für das wahre Wesen seiner Berufung kein Verständnis haben.

Als er ins düstere Transsilvanien entsandt wird, findet sich Van Helsing in einer Welt wieder, die noch immer in der Vergangenheit verhaftet ist... wo legendäre Kreaturen der Finsternis wieder auferstehen... wo der böse, verführerische und unbesiegbare Vampir Graf Dracula (Richard Roxburgh) alles beherrscht... und Van Helsing wurde geschickt, um Dracula zu vernichten.

Anna Valerious (Kate Beckinsale) ist eine der letzten Überlebenden einer mächtigen Adelsfamilie, die von Dracula fast vollständig ausgerottet wurde. Anna ist selbst eine furchtlose Jägerin, und trachtet danach, ihre Ahnen zu rächen und einen alten Fluch zu brechen, indem sie den Vampir tötet.

Vereint durch den Kampf gegen einen gemeinsamen Feind, werden Van Helsing und Anna zu Verbündeten, um Dracula und sein Reich des Bösen zu zerstören. Doch in der Schlacht gegen einen Feind, der niemals stirbt, lüftet Van Helsing ein Geheimnis, von dem er nie zu träumen gewagt hätte, und sieht sich Auge in Auge mit den ungelösten Rätseln aus seiner eigenen undurchsichtigen Vergangenheit...

Stephen Sommers, der innovative Filmemacher, Regisseur der weltweit erfolgreichen Kinohits “Die Mumie” und “Die Mumie kehrt zurück” entführt die Zuschauer nun in eine action-geladene, fantastische Welt, in der die Ikonen unter den legendären Kino-Monstern auf den berüchtigten Monster-Jäger treffen, der das Böse in all seinen Formen endgültig vernichten will: Van Helsing.

An der Seite von Jackman und Beckinsale spielt eine Riege hervorragender Darsteller aus Film, Fernsehen und Theater: Richard Roxburgh (“Moulin Rouge”) als Graf Dracula; David Wenham (“Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs”) als Carl, ein Mönch, der für die Sicherheit von Van Helsing verantwortlich ist; Will Kemp (ehemals erster Tänzer der Matthew Bourne Company) als Velkan, Annas Bruder, der sich bei Vollmond in einen Werwolf verwandelt; Kevin J. O’Connor (“Die Mumie”) als Igor, der hinterhältige Assistent von Dr. Frankenstein und Graf Dracula; Shuler Hensley (mit dem Tony ausgezeichneter Star des Broadway-Musicals “Oklahoma!”) als Frankensteins Monster, die missverstandene, verfolgte Kreatur; und in der Rolle der drei verführerischen, blutrünstigen Bräute von Graf Dracula sehen wir die Spanierin Elena Anaya (“Lucía und der Sex”), die Italienerin Silvia Colloca (die hier ihr amerikanisches Spielfilmdebüt gibt) sowie Josie Maran (“The Aviator”).

Sommers schart außerdem eine Gruppe von hochkarätigen Filmemachern um sich, um diese mitreißende Vision auf die große Leinwand zu bannen: Bob Ducsay (“Die Mumie” und das Sequel dazu), seit 15 Jahren sein Mitarbeiter und Filmpartner, als Produzent und Cutter; Sam Mercer (“Sixth Sense”) als ausführender Produzent; Allen Daviau, A.S.C. (fünf Oscar-Nominierungen, darunter für “Bugsy” und “Avalon”) als Kameramann; Allan Cameron (hat mit Sommers an “Die Mumie” und dem Sequel zusammengearbeitet) als Produktionsdesigner; Kelly Matsumoto (“Die Mumie kehrt zurück”) als Cutterin; Gabriella Pescucci (Oscar für “Zeit der Unschuld”) als Kostümdesignerin; und Alan Silvestri (Oscar-Nominierung für “Forrest Gump”) als Komponist.
Text & Foto: UIP

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]