[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Extraño

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Extraño
Valeria Bertucelli, Julio Chávez
Argentinien 2003 - Regie: Santiago Loza - Darsteller: Julio Chávez, Valeria Bertucelli, Chunchuna Villafañe, Raquel Albéniz, Jorge Prado, Eva Bianco, Lautaro Bengoechea - Fassung: O.m.d.U. - Länge: 87 min. - Start: 25.8.2005
Beschreibung

Axel ist etwa 40 Jahre alt und hat seinen Arztberuf aufgegeben, sein früheres Leben hinter sich gelassen. Er lebt vorübergehend bei seiner Schwester und deren Kindern. Eines Tages begegnet er in einem Café um die Ecke einer jungen Frau, die schwanger ist.

Er hilft ihr, sie lädt ihn zu sich ein, sie treffen sich immer wieder. Es scheint ein wenig, als hätte der Wind oder der Zufall sie zusammengetrieben, und sie sind aneinander haften geblieben. Auf ihren gemeinsamen Reisen durchs Land bleibt immer ein Moment der Distanz bestehen. Und doch stellt sich auf ebenso lapidare wie berührende Weise Liebe ein...

Santiago Lozas Erstlingsfilm EXTRAÑO gehört zu den schönsten Überraschungen des jungen argentinischen Kinos. Sein Porträt eines gesellschaftlichen Aussteigers wandelt sich langsam in eine zarte Liebesgeschichte. Ein Stück reine Lebenspoesie, getragen von einer intensiven Bildsprache, die auch viele Facetten argentinischer Realität einfängt, und der grandiosen Darstellerleistung von Julio Chávez in der Hauptrolle.

„Es wäre leicht, in der Wahrnehmung dieses wortkargen Mannes auch eine Zustandsbeschreibung für das Argentinien der Gegenwart zu sehen. Für die Ratlosigkeit eines Landes, das nur schwer aus der Krise herausfindet. Aber vielleicht ist das schon zu viel bei einem Film, der ganz bewusst keine Erklärungen macht. Vielleicht ist es besser, sich der seltsamen Absichtslosigkeit seiner schönen, fast hypnotischen Bilder zu überlassen.“
(Matthias Heybrock, Basler Zeitung)

EXTRAÑO wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter dem begehrten "Tiger Award" des Filmfestivals Rotterdam 2003 und dem "New Cinema Award" beim Filmfestival Buenos Aires.
Text & Foto: Kairos

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]