[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

King Kong

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
King Kong
Naomi Watts, Adrien Brody
Neuseeland / USA 2005 - Regie: Peter Jackson - Darsteller: Naomi Watts, Jack Black, Adrien Brody, Thomas Kretschmann, Colin Hanks, Jamie Bell, Evan Parke, Kyle Chandler, Andy Serkis - Prädikat: besonders wertvoll - FSK: ab 12 - Länge: 188 min. - Start: 14.12.2005
Beschreibung

Wir schreiben das Jahr 1933, die Zeit der Großen Depression in Amerika. Wie so viele findet die Varieté-Schauspielerin Ann Darrow (die Oscar-nominierte Naomi Watts) keine Arbeit. Sie lehnt faule Kompromisse ab und will ihre Seele nicht für eine Tingeltangel-Karriere verkaufen. Ziellos streift sie durch die Straßen von Manhattan.

Bei ihrem verzweifelten Versuch, einen Apfel zu stehlen, wird sie von Regisseur Carl Denham (Jack Black) gerettet. Der schillernde Denham scheint ebenfalls ein eigenwilliges Verhältnis zum Eigentum zu haben: Kurz zuvor hat er die einzige Kopie seines unvollendeten Films gestohlen, weil das Studio dessen Fertigstellung verhindern wollte. Noch an diesem Abend will Carl seine Crew an Bord des Dampfers S. S. Ventura versammeln, um auf die geheimnisvolle Skull Island im fernen Singapur zu reisen, wo er seinen Abenteuerfilm vollenden will.

Weil seine Hauptdarstellerin kurzfristig abgesprungen ist, kommt Ann dem Regisseur gerade recht. Die Schauspielerin reagiert skeptisch. Erst als sie erfährt, dass der gesellschaftskritische Bühnenautor Jack Driscoll (Oscar-Preisträger Adrien Brody) das Drehbuch schreibt, lässt sie sich für die Rolle überreden – dass Driscoll den Job aus bloßer Geldnot übernahm, ahnt Ann noch nicht. Mit der naiven Schauspielentdeckung und einem genötigten Drehbuchautor an Bord verlässt Denhams Film-Dampfer den Hafen von New York und beginnt eine Reise, deren Verlauf sich niemand an Bord je hätte erträumen können.

Mit seiner „Herr der Ringe“-Trilogie hat er Kinogeschichte geschrieben. Nun präsentiert der dreifache Oscar-Gewinner Peter Jackson seine mitreißende Vision von einem der legendärsten Kinoklassiker und einem der großartigsten Filmabenteuer aller Zeiten: King Kong. Als Regisseur, Produzent und Koautor erweckt Jackson diese einzigartige Kino-Ikone zu neuem Leben, die 1933 von Merian C. Cooper und Ernest B. Schoedsack für die Leinwand geschaffen wurde. Diese beiden ehemaligen Abenteurer inszenierten einst jenes unvergessene Bild eines gigantischen Affen auf dem Dach des Empire State Building, der seine menschliche Begleiterin vor dem Luftangriff der Doppeldecker schützt. Jackson versieht diese tragische ‚Die Schöne und das Biest’-Lovestory mit atemberaubender Action und packender Humanität und zeigt einen Kong, wie er bislang nie vorstellbar war: Einmal mehr präsentieren sich die mehrfach Oscar-prämierten Effekt-Zauberer von Weta Digital Ltd. und von Weta Workshop Ltd. mit einer kreativen Meisterleistung.

Mit „King Kong“ erfüllt sich Jackson einen langjährigen Traum und setzt dabei auf die besten Elemente der Originalstory, auf den Adrenalinschub modernster Effekt-Magie sowie auf ein bewährtes Erfolgsteam, das schon bei „Der Herr der Ringe“ beteiligt war. Erneut verfasste Jackson das Drehbuch gemeinsam mit seinen langjährigen Mitarbeitern, der dreifachen Oscar-Gewinnerin Fran Walsh und der Oscar-Preisträgerin Philippa Boyens. Mit Jan Blenkin und Carolynne Cunningham produzierten Walsh und Jackson den Film unter der Flagge ihrer Firma WingNut Films.
Text & Foto: UIP

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]