[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Das Haus der schlafenden Schönen

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Das Haus der schlafenden Schönen
Angela Winkler, Vadim Glowna
Deutschland 2006 - Regie: Vadim Glowna - Darsteller: Angela Winkler, Vadim Glowna, Maximilian Schell, Birol Ünel, Mona Glass, Marina Weis, Benjamin Cabuk, Peter Luppa - FSK: ab 16 - Länge: 99 min. - Start: 2.11.2006
Beschreibung

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Yasunari Kawabata erzählt der Film die Geschichte von Edmond (Vadim Glowna), der seit dem Unfalltod seiner Frau und Tochter von Schuld geplagt wird. Sein Freund Kogi (Maximilian Schell) empfiehlt ihm „Das Haus der schlafenden Schönen“, in dem junge Mädchen von „Madame“ (Angela Winkler) narkotisiert werden, damit ältere Herren an der Seite der nackten, unschuldigen Schönheiten Ruhe finden.

Edmond sucht Vergessen in diesem Haus, aber durch die Wirren der eigenen Gedanken, die Versuchung der jungen Schönen und die Undurchsichtigkeit von Madame gelangt er erst auf schmerzhafte Weise zur Erlösung.

In eindrucksvollen Szenen wird die ebenso ungewöhnliche wie einfache Grundsituation, die Yasunari Kawabata in seinem Schlüsselroman geschaffen hat, in das Berlin unserer Tage übertragen: Eine Geschichte von Liebe und Tod, von Jugend und Alter, von Männern und Frauen.
Text & Foto: Atossa

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]