[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Ein perfekter Platz

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Ein perfekter Platz
Cécile de France als Jessica
Frankreich 2006 - Originaltitel: Fauteuils d'orchestre - Regie: Danièle Thompson - Darsteller: Cécile de France, Valérie Lemercier, Albert Dupontel, Laura Morante, Claude Brasseur, Sydney Pollack - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 105 min. - Start: 31.8.2006
Beschreibung

Jessica (Cécile de France), eine junge Frau aus der Provinz, zieht spontan nach Paris – quasi auf den Spuren ihrer geliebten Großmutter, die ihr Leben lang als Toilettenfrau in Pariser Luxushotels gearbeitet hat. Jessica ist voller Optimismus, Begeisterung und platzt vor Tatendrang. Doch in der Hauptstadt Arbeit und Unterkunft zu finden, gestaltet sich schwieriger als erwartet. Sie ergattert schließlich einen Job als Aushilfskellnerin in einem kleinen Bistro in der luxuriösen Avenue Montaigne, das in unmittelbarer Nachbarschaft eines Theaters, eines Konzertsaals und eines Auktionshauses liegt.

Dort lernt Jessica in den folgenden Tagen eine Hand voll faszinierender Menschen kennen: eine hysterische Schauspielerin (Valérie Lemercier), die von anspruchsvollen Rollen träumt; einen Konzertpianisten (Albert Dupontel), der des Klassik-Zirkus überdrüssig ist; einen reichen Kunstsammler (Claude Brasseur), der sich von seinen Schätzen trennen will, und dessen Sohn (Christopher Thompson), der mit dem Vater einige Rechnungen offen hat. Und nicht zuletzt eine patente Theater-Concierge (Dani), die kurz vor der Rente steht und die naive, unbekümmerte Provinzlerin unter ihre Fittiche nimmt. Zufallsbegegnungen, die nicht nur Jessicas Leben prägen und verändern werden, sondern auch das Leben der Anderen ...

In EIN PERFEKTER PLATZ konzentriert sich das Geschehen in den Theatern, Konzertsälen, Hotels und Bistros der vornehmen Pariser Avenue Montaigne. Hier kreuzen sich die Wege von neurotischen Künstlern und bodenständigen Normalos, die einander ihre verpatzten Beziehungen, Enttäuschungen und Verletzlichkeiten offenbaren. Eine mehrstimmige, wunderschöne Komödie über das Theater des Lebens. Elegant fotografiert, romantisch und realistisch zugleich. Mit Menschen, die man in den Arm nehmen möchte. Weil sie echt sind. Und zu Freunden werden.
Text & Foto: Tobis

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]