[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Ernst Fuchs - Straßensänger und Kaiser wollt' ich werden

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Ernst Fuchs - Straßensänger und Kaiser wollt' ich werden
Ernst Fuchs
Deutschland 2005 - Originaltitel: Mit den Augen der Seele - Regie: Jürgen Haase - Darsteller: Dokumentation - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 95 min. - Start: 30.11.2006
Beschreibung

Ernst Fuchs ist das große künstlerische Universal-Genie des 20./21. Jahrhunderts – Maler, Bildhauer, Architekt, Komponist, Bühnenbildner, Buchautor und Philosoph in einer Person. Der führende Repräsentant der „Wiener Schule des Phantastischen Realismus“ ist ein Visionär. Ernst Fuchs behandelt in seinen Gemälden und Radierungen von Jugend an bevorzugt mystische wie realistische Themen. Sein Stil weist Einflüsse von Symbolismus und Jugendstil auf; seine Bilder haben jedoch kein Vorbild, eine Parallele höchstens in den Werken von Hieronymus Bosch, Salvador Dali und Abrecht Dürer.

Ernst Fuchs ist ein Mensch voller Widersprüche, die schwer zu fassen sind. Er ist Prophet, Mahner und Enthüller, aber auch Verdunkler. An unterschiedlichen Lebens- und Schaffensorten findet die filmische Auseinandersetzung mit ihm statt. Eine Spurensuche in Wien, Paris, Monaco und Jerusalem entdeckt immer neue Facetten dieses vielseitigen Künstlers, gibt ihm Raum, seine Haltung zum Leben in seiner provokanten Art zu entfalten. In diesem Rahmen, oft zwischen seinen eigenen Werken, philosophiert Fuchs über Kultur und die Gesellschaft, die er immer wieder neu herausfordert.

Der 95-minütige Kino-Dokumentarfilm handelt von der Kunst, der Spiegelung eines Phantasten, Realisten und Visionärs, von seinen Erinnerungen und politischen Haltungen.
Text & Foto: Progress

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]