[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Jackass: Nummer zwei

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Jackass: Nummer zwei
Johnny Knoxville
USA 2006 - Originaltitel: Jackass: Number Two - Regie: Jeff Tremaine - Darsteller: Johnny Knoxville, Bam Margera, Ryan Dunn, Steve-O, Jason “Wee Man” Acuña, Chris Pontius, Preston Lacy - FSK: keine Jugendfreigabe, nicht feiertagsfrei - Länge: 91 min. - Start: 30.11.2006
Beschreibung

Geboren als Kult auf MTV, härter und unzensiert beim ersten Kinoausritt und jetzt das buchstäbliche Wahnsinnscomeback der Jackass-Helden Johnny Knoxville, Bam Margera und Steve-O.

Ersetzt man „harmlos“ durch „halsbrecherisch“, „ungehobelt“ und „derb“, stellt sich dabei Schulstreiche, Mutproben oder Herumalbern vor, und potenziert das Ganze, kommt man zumindest in die Nähe von „Jackass: Nummer zwei“. Da wird halbnackt mit einem Bollywoodballet getanzt, eine Anakonda im Ballbad gesucht und im roten Hemd mit einem Stier „Blinde Kuh“ gespielt, da wird auf einem Feuerwehrschlauch Rodeo geritten, da lässt man sich von einem Hummer in die Zunge beißen und von einem Auto den Zahn ziehen, da rasen die Herrschaften auf einem Minibike durch einen Looping oder in Riesenreifen einen Abhang hinab. Dazwischen gibt es Pizza und Torte ins Gesicht, sittenwidrige Scherze und Nichts für schwache Nerven.

„Jackass: Nummer zwei“ ist das faszinierende Kreischen auf der Tafel des guten Geschmacks: Triumph der Schadenfreude, Showdown des Irrsinns, Feuerwerk der Dreistigkeit – kurz ein Heidenspaß.
Text & Foto: UIP

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]