[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Jarhead - Willkommen im Dreck

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Jarhead - Willkommen im Dreck
Jake Gyllenhaal als Swoff
USA 2005 - Originaltitel: Jarhead - Regie: Sam Mendes - Darsteller: Jake Gyllenhaal, Peter Sarsgaard, Lucas Black, Jamie Foxx, Chris Cooper, Scott MacDonald, Tyler Sedustine, Jacob Vargas, Laz Alonso - Prädikat: wertvoll - FSK: ab 12 - Länge: 123 min. - Start: 5.1.2006
Beschreibung

Zu Fuß zieht „Jarhead“ in einen Krieg, der in der Luft entschieden wurde. Der Marine Scharfschütze Swoff (Jake Gyllenhaal), frisch aus dem Ausbildungscamp, Camus-Leser und Soldat in der dritten Generation, wird gemeinsam mit seinem Teampartner Troy (Peter Sarsgaard) und seinen Kameraden in der saudischen Wüste stationiert, um auf den Krieg gegen den Irak zu warten.

Doch der erste Golfkrieg, die Befreiung Kuwaits, war kein Krieg, der am Boden geführt wurde, sondern mit Kampfjets, Raketen und intelligenten Bomben. So graben sich die Marines im Wüstensand ein, hängen Fotos und Abschiedsbriefe ihrer Freundinnen an die ‚Wall of Shame’, wenn sie von ihnen betrogen oder verlassen wurden, wetten auf Skorpionkämpfe, spielen Football mit Gasmasken, retten sich in Zynismus, masturbieren oder warten einfach nur ... auf das Ende des Krieges, auf seinen Anfang oder nur auf den ersten Schuss.

Oscarpreisträger Sam Mendes führt Jungstars (Jake Gyllenhaal, Peter Sarsgaard) und erfahrene Oscargewinner (Jamie Foxx, Chris Cooper) gleichermaßen in den Golfkrieg zu Anfang der 90er Jahre. Ungeschönt und unabhängig hat Mendes mit „Jarhead“ die gleichnamigen Memoiren von Anthony Swofford verfilmt und zeichnet ein ebenso ehrliches wie erschreckendes Bild eines merkwürdigen Krieges. Einfühlsam, schonungslos und mit bitterem Witz malt er menschliche Heldenporträts vor den unwirklichen Kulissen endloser Wüstenlandschaften, brennender Ölfelder oder des alltäglichen Marines-Lebens. „Jarhead – Willkommen im Dreck“ ist nicht nur ein einfacher Antikriegsfilm, der von außen auf den Irrsinn des Krieges blickt, sondern der mit dabei ist.
Text & Foto: UIP

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]