[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

LOve & MOtion

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
LOve & MOtion
"LOve & MOtion"
Deutschland 2004 - Regie: Christian Schmidt-David - Darsteller: Matthias Fiegl, Wolfgang Stranzinger, Christoph Hofinger, Lazar Salmanov, Ingeborg Jaiser, Lothar Schmidt, Wolfgang Gastager - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 79 min. - Start: 30.3.2006
Beschreibung

Der Film „LOve & MOtion“ erzählt anhand von Interviews mit den wichtigsten Protagonisten der Ereignisse die Geschichte einer zunächst unscheinbaren, russischen Kompaktkamera, der LOMO LCA, die unter diesem Namen in den letzten ca. 20 Jahren zu weltweiter Berühmtheit gelangt ist. In Perestroika-Zeiten entwickelt als „Abfallprodukt“ der Forschungsabteilung eines russischen Mischkonzerns in St. Petersburg, wäre sie zunächst beinahe Einsparungsplänen der Unternehmensberatung McKinsey zum Opfer gefallen.

Aber durch die politischen Wirren des Jahres 1989 gelang es der Kamera plötzlich im Westen doch noch als Erfolgsmodell Karriere zu machen. Dies vor allem dank zweier Studenten aus Wien, Matthias Fiegl und Wolfgang Stranzinger, die sich von der Einfachheit und der speziellen Bildqualität der LOMO begeistert, der Promotion der Kamera annahmen. Und anhand der besonderen Art mit der Kamera zu knipsen, den Begriff der LOMOgrafie ins Leben riefen, mit Leben erfüllten und rund um den Globus etablierten.

„LOve & MOtion“ ist Dokumentarfilm pur. Denn Regisseur Christian Schmidt-David lässt in seinem Langfilm-Debüt einzig und allein seine Protagonisten die Geschichte der russischen Kamera LOMO LCA und der LOMOGRAFIE als weltweite Bewegung erzählen. Es gibt keine Stimme aus dem Off, keinen Kommentar.
Text & Foto: Kinostar

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]