[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Pietje Bell und das Geheimnis der Schwarzen Hand

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Pietje Bell und das Geheimnis der Schwarzen Hand
Quinten Schram (m.)
Niederlande / Deutschland 2002 - Originaltitel: Pietje Bell - Regie: Maria Peters - Darsteller: Quinten Schram, Frensch de Groot, Katja Herbers, Felix Strategier, Angela Groothuizen - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 110 min. - Start: 19.1.2006
Beschreibung

Rotterdam in den 30er Jahren. Pietje Bell, ein 8-jähriger Lausbub, stellt mit seinen Streichen die ganze Stadt auf den Kopf. Ob Lehrer, Tanten oder Medienmagnaten – keiner ist vor seinem Einfallsreichtum sicher. Als er die Parade, die zu Ehren des Zeitungsmillionärs Stark abgehalten wird, durcheinanderbringt, wird er auch noch zum Titelstar der Zeitung. Immer dreister werden seine Aktionen, und die Zeitung berichtet bald täglich drüber.

Doch dann wird Pietje Bell ausgerechnet von seinem besten Freund Sproet bei der Polizei angeschwärzt, und die Presse hält ihn jetzt fälschlicherweise für einen Dieb und Lügner. Pietje muss untertauchen und gründet die Bande der „Schwarzen Hand“. In ihrem Versteck finden sie ein Lager mit Diebesgut, das Pietje zusammen mit seinen Freunden an die Armen und Schwachen in der Stadt verteilt. Das jedoch bleibt den wahren Dieben nicht verborgen, und so dauert es nicht lange, bis sie seine Verfolgung aufnehmen ...

Vor dem Hintergrund der 30er Jahre erzählt der Family-Entertainmentfilm „PIETJE BELL und das Geheimnis der schwarzen Hand“ von einem kleinen, frechen Helden, dessen ungebändigter Lebensmut sich direkt auf die Zuschauer überträgt.
Text & Foto: Stardust

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]