[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Stoned

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Stoned
Leo Gregory als Brian Jones
Großbritannien 2005 - Regie: Stephen Woolley - Darsteller: Leo Gregory, Paddy Considine, David Morrissey, Ben Whishaw, Tuva Nowotny, Amelia Warner, Monet Mazur, Luke de Woolfson, David Walliams, Will Adamsdale - FSK: ab 12 - Länge: 102 min. - Start: 15.6.2006
Beschreibung

STONED ist ein Film über Aufstieg und Fall des legendären „Rolling Stones“-Gründers Brian Jones. Jones, einer der größten Gitarristen und Rockvisionäre seiner Zeit, war die Ikone einer ganzen Generation, die mit Sex, Drogen und Rockmusik einen neuen Lebensstil prägte.

Nach den ersten Erfolgen mit den „Stones“ zieht sich Brian Jones zunehmend auf sein Landhaus zurück und taucht ab in psychedelische Räusche und erotische Exzesse. Einziger Begleiter in dieser Zeit ist der biedere Architekt Frank Thorogood, zu dem Jones eine außergewöhnliche, zwischen Bewunderung und Demütigung hin- und herpendelnde Beziehung aufbaut - bis Jones schließlich 1969 unter mysteriösen Umständen im eigenen Swimming-Pool ertrinkt.

STONED konzentriert sich auf die letzten Monate im Leben von Brian Jones und bietet dabei ein faszinierendes, rauschhaftes Porträt des charismatischen Musikers und der wilden Aufbruchsjahre des Rock’n’Roll. Detailgenau in der Milieuzeichnung der Londoner Swinging Sixties, wirft STONED, das Regiedebüt des britischen Erfolgs-Produzenten Stephen Woolley (Absolute Beginners, The Crying Game), einen Blick hinter die Fassade der Glamour-Welt der Rolling Stones - auf ihren einstigen künstlerischen Kopf Brian Jones (Leo Gregory), einen paranoiden, sex- und drogensüchtigen, quälend-naiven Menschen und doch einzigartig genialen Musiker - verstoßen von der besten Rock-Band der Welt, die maßgeblich seine Schöpfung war. Und verlassen von seiner großen Liebe, der Schauspielerin Anita Pallenberg (Monet Mazur), die erkannte, dass ihrem Geliebten das Leben längst über den Kopf gewachsen ist.

John Mathiesons (Gladiator, Königreich der Himmel) halluzinogene Bilder - und ein Soundtrack voller Rock-Klassiker - nehmen den Zuschauer mit auf einen psychedelischen Trip in die Welt von ‚Sex, Drugs & Rock’n’Roll’, in der es für Brian, Frank und viele andere immer schwieriger wurde, ‚Satisfaction’ zu finden.
Text & Foto: 3Rosen / VCL

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]