[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

The House is Burning

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
The House is Burning
Samantha Ressler, Joe Petrilla
Deutschland 2006 - Regie: Holger Ernst - Darsteller: Joe Petrilla, Nicole Vicius, Robin Taylor, Julianne Michelle, John Diehl, Melissa Leo, Harley Adamas, Samantha Ressler, David Tennent - Prädikat: besonders wertvoll - FSK: ab 16 - Länge: 97 min. - Start: 16.11.2006
Beschreibung

24 Stunden: Ein Tag. Eine Nacht. Ein Fight. - 24 Stunden sind es, die Mike (Joe Petrilla) noch bleiben, bis er die Stadt verlassen wird. 24 Stunden, in denen ihm seine Freundin Valerie (Nicole Vicius) Sex mit dem Kleindealer Phil verschweigen will. 24 Stunden, in denen Phil (Robin Taylor) 2000 Dollar auftreiben muss, um den Deal seines Lebens zu machen. 24 Stunden, in denen Terry (Julianne Michelle) bereit ist, alles, wirklich alles, für einen Job zu tun. 24 Stunden, in denen Steve (Harley Adams) sich eine Waffe besorgt, um mit seinem gewalttätigen Vater abzurechnen.

Auf Mikes Abschiedsparty prallt alles aufeinander: Die Sehnsüchte, die Ängste, die Verzweiflung, der Sex, der Rausch und die Realität. Eine Gruppe von Teenagern in einer trostlosen amerikanischen Vorstadt. Auf der Suche nach Anerkennung und Liebe, Sicherheit und Zukunft. Jeden Tag kämpfen sie um ihre Zukunft in einer Welt, die Menschen wie ihnen kaum eine Chance bietet. Im Laufe der nächsten 24 Stunden wird sich für einige dieser Kids zwischen betäubendem Kick und dauerhaftem Koma alles verändern. 24 Stunden, wie sie überall auf der Welt geschehen. Irgendwo. Jeden Tag.

»The House is burning« beschreibt in der Tradition von »Ken Park« und »Kids« die Ausweglosigkeit einer ganzen Generation junger Menschen anhand einer Gruppe amerikanischer »White Trash« Kids. In rauen Bildern, einer drastischen Gangart und mit großer Authentizität beschreibt Drehbuchautor und Regisseur Holger Ernst den Alltag dieser Jugendlichen - und ihrer Eltern - zwischen Gewalt, Drogen, Ablehnung und Verzweiflung.
Text & Foto: Reverse Angle

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]