[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Katz und Maus [WA]

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Katz und Maus
Lars Brandt als Joachim
Deutschland 1966 - Regie: Hansjürgen Pohland - Darsteller: Peter Brandt, Lars Brandt, Wolfgang Neuss, Claudia Bremer, Herbert Weisbach, Ingrid van Bergen, Michael Hinz, Helmut Kircher - Prädikat: wertvoll - FSK: ab 16 - Länge: 88 min. - Start: 18.10.2007
Beschreibung

Danzig während des Zweiten Weltkrieges. Der Schüler Joachim Mahlke ist ein Außenseiter, der vor allem durch eine körperliche Missbildung auffällt: einen auffallend großen Adamsapfel. Bewunderung erringt er erst, als er bei den pubertären Spielen auf einem polnischen Minensuchboot-Wrack zum besten Schwimmer und Taucher avanciert.

Anlässlich der Rede eines mit dem Ritterkreuz ausgezeichneten Offiziers in der Schule stiehlt Mahlke den Orden und bedeckt damit seinen körperlichen Makel. Er fliegt von der Schule und meldet sich freiwillig zu den Panzern, wo er selbst das Ritterkreuz erhält. Als er sich damit in seiner alten Schule zeigen will, wird er vom Direktor abgewiesen. Mahlke desertiert und kehrt auf das alte Minensuchboot zurück. Seitdem gilt er als verschollen.

Hansjürgen Pohland verfilmte 1966 kongenial die Grass-Novelle KATZ UND MAUS mit den beiden Brandt-Söhnen Lars und Peter und Wolfgang Neuss. Der Film kommt zum 80. Geburtstag des Literatur-Nobelpreisträgers wieder in die deutschen Kinos. Eine Reflexion über Kriegsbegeisterung, Mitläufer- und Außenseitertum unter Jugendlichen, die bei der Uraufführung heftig umstritten war: Man sah das "Ritterkreuz" abgewertet und die Sittlichkeit der Jugend angegriffen.
Text & Foto: Salzgeber

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]