[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Söhne

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Söhne
die Paetzold-Söhne
Deutschland 2007 - Regie: Volker Koepp - Darsteller: (Mitwirkende) Klaus Paetzold, Wolf Paetzold, Stanislaw Loskiewicz (Hans Friedrich Paetzold), Rainer Paetzold, Jerzy Choinacki (Joachim Rainer Paetzold) - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 111 min. - Start: 31.5.2007
Beschreibung

Eine deutsch-polnische Familiengeschichte, die von Nachkriegszeit und Gegenwart einer vergessenen Generation erzählt - der Kriegskinder in Polen und Deutschland, ihren Erlebnissen und Erinnerungen. Der Film taucht in die Biografien von fünf Brüdern ein, sammelt frühe Kindheitserinnerungen an Krieg und Vertreibung und Erfahrungen einer Jugend im Nachkriegsdeutschland und Nachkriegspolen.

Der Film reist zu den Lebens- und Erinnerungsorten der Söhne. Zu ihren heutigen Wohnorten in Baden-Württemberg und dem Internat Hohenfels, nach Polen in die Gegend um Danzig, dem noch existierenden Gutshaus der Großeltern in Celbau und nach Warschau zu STANISLAW LOSKIEWICZ-PAETZOLD, der heute die polnische und deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und mit einer Polin verheiratet ist. Seine älteste Tochter CAMILLA hat den Familiennamen PAETZOLD wieder angenommen und lebt als Architektin in Basel. Sie ist sozusagen eine Vertreterin der jungen europäischen Generation.

Ein Film im Spannungsfeld der Erfahrungen einer "vergessenen Generation": der Kriegskinder. Vor allem aber ein Film über deutsch-polnische Geschichte, der nationalistische Ressentiments ad absurdum führt.
Text & Foto: Salzgeber

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]