[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Das Erbe

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Das Erbe
Gökhan Mumcu als Erdal
Türkei 2008 - Originaltitel: Miras - Regie: Aydin Sayman - Darsteller: Gökhan Mumcu, Shweta Aggarwal, Suniel Shetty, Levent Özdilek, Safak Güçlü, Haldun Boysan, Suavi Eren, Yildiz Çagri Atiksoy, Kaya Akarsu, James Barron, Yusuf Azuz - Länge: 90 min. - Start: 24.4.2008
Beschreibung

1908 - Die jüdische Gemeinschaft schlägt Sultan Abdülhamit ein unwiderstehliches Angebot vor: Für Ländereien in Palästina sind sie bereit, eine so verlockend hohe Summe zu zahlen, die nicht nur die Auslandschulden des Osmanischen Reiches tilgen, sondern gleichzeitig auch die leeren Staatskassen wieder füllen würde. Doch die Antwort Abdülhamits, der eine Falle hinter dem Angebot wittert, ist eindeutig: "Land, das mit Blut gewonnen wurde, kann auch nur mit Blut zurückgewonnen werden!"

Um die Ländereien vor der Besetzung der Engländer zu beschützen, überschreibt der Sultan das Land für 99 Jahre seinem Freund und Vertrauten in Indien, dem Geschäftsmann Gururaja. Nach Ablauf dieser Zeit soll das Land an seinen rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden. Gururaja wiederum macht ein englisches Unternehmen zum Partner, um das in seine Obhut gegebene Land halten zu können.

2008 - Die 99 Jahre sind um. Indien macht sich bereit, der Türkei ihr rechtmäßiges Erbe zu übergeben. Doch die Übergabe interessiert vor allem den in Indien mächtigen, englischen Geheimdienst, der unter allen Umständen versucht, die Übergabe des rohstoffreichen Landes zu verhindern. Während die Engländer mit allen Mitteln versuchen, die Schlüsselpersonen von der Unterzeichnung der Verträge abzuhalten, kämpft der türkische Geheimdienst um den Schutz dieser und um unbedingte Erfüllung ihres Auftrages. Das internationale Kräftemessen beginnt.

DAS ERBE spricht eine seit Jahren politisch hochbrisante Gegebenheit an: Die Familien Nefci und Dogramaci behaupten, die Ländereien um Kirkuk und Mossul wären ihr Eigentum. Seit Jahren wartet das Urteil über den Besitzanspruch bei internationalen Gerichten auf ein Ergebnis. Um einer regionalen Krise auszuweichen, will kein Gericht das Urteil verkünden. Der Roman "Miras - Das Erbe" von Osman Aysu diente für diesen Film als Vorlage.
Text & Foto: MaXXimum

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]