[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Ein einziger Augenblick

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Ein einziger Augenblick
Joaquin Phoenix, Elle Fanning
USA 2007 - Originaltitel: Reservation Road - Regie: Terry George - Darsteller: Joaquin Phoenix, Jennifer Connelly, Elle Fanning, Sean Curley, Mark Ruffalo, Mira Sorvino, Gary Kohn, Eddie Alderson, Cordell Clyde Lochin - FSK: ab 12 - Länge: 102 min. - Start: 19.6.2008
Beschreibung

Es ist ein einziger Augenblick, der alles verändert. Nichts ist mehr so wie zuvor: Hilflos muss Collegeprofessor Ethan Learner (Joaquin Phoenix) mitansehen, wie sein 10-jähriger Sohn Josh von einem Auto erfasst und getötet wird. Der Täter begeht Fahrerflucht. Wie besessen und von Rachegefühlen getrieben, sucht Ethan nach Hinweisen, die ihn auf die Spur des Flüchtigen führen könnten. Dabei merkt er nicht, wie er sich immer mehr von seiner trauernden Frau Grace (Jennifer Connelly) und seiner kleinen Tochter (Elle Fanning) entfremdet.

Währenddessen plagen den Unfallverursacher Dwight Arno (Mark Ruffalo) schwere Gewissensbisse. Allein die Angst, seinen Sohn endgültig an seine geschiedene Frau (Mira Sorvino) zu verlieren, hält ihn davon ab, sich dem Gesetz zu stellen. Doch als Ethan rechtlichen Beistand sucht, wird ausgerechnet Dwight als Anwalt mit der Betreuung des neuen Klienten betraut. Eine Konfrontation der beiden Väter ist unaufhaltsam.

EIN EINZIGER AUGENBLICK ist ein beklemmend subtiler Film über ein Schicksal, das scheinbar wahllos mit unserem Leben spielt, uns den Boden unter den Füßen entziehen kann und uns zu Dingen zwingt, zu denen wir uns selbst nie freiwillig bekannt hätten. Joaquin Phoenix ("Walk the Line"), Mark Ruffalo ("Zodiac - Die Spur des Killers"), Oscar-Preisträgerin Jennifer Connelly ("A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn") und Oscar-Preisträgerin Mira Sorvino ("Geliebte Aphrodite") spielen unter der Regie von "Hotel Ruanda"-Regisseur Terry George in einem erschütternd realistischen, hochemotionalen Drama über die inneren und äußeren Abgründe, die wir erst dann wahrnehmen, wenn wir Gefahr laufen, in sie zu stürzen.
Text & Foto: Tobis

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]