[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Wilde Unschuld

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Wilde Unschuld
Julianne Moore als Barbara
USA / Spanien 2007 - Originaltitel: Savage Grace - Regie: Tom Kalin - Darsteller: Julianne Moore, Stephen Dillane, Eddie Redmayne, Elena Anaya, Unax Ugalde, Belén Rueda, Hugh Dancy, Simón Andreu, Anne Reid - FSK: ab 16 - Länge: 96 min. - Start: 8.5.2008
Beschreibung

Aus einfachen Verhältnissen kommend heiratet Barbara Daly (Julianne Moore) in den vierziger Jahren den reichen Erben des Bakelit-Imperiums Brooks Baekeland (Stephen Dillane). Der Sprung in die amerikanische Oberschicht ermöglicht ihr ein glanzvolles Leben an der Seite von Brooks, doch eigentlich passt die rothaarige und charismatische Barbara nicht zu ihrem gebildeten, unter besten Umständen aufgewachsenen Ehemann.

Die Geburt ihres Sohns Tony bringt die ständig gefährdete Balance dieser extremen Ehe weiter in Schieflage. Während Barbara ihn heiß und innig liebt, ist der stille Tony (Eddie Redmayne) in den Augen seines Vaters ein Versager. Als Brooks seine psychisch immer unausgeglichenere Frau eines Tages für eine jüngere Geliebte verlässt, wird der heranwachsende Tony zunehmend zum Ersatz für die sozialen und emotionalen Bedürfnisse von Barbara. Aus der immer unbedingter werdenden Intimität von Mutter und Sohn erwächst schließlich die Saat einer spektakulären Tragödie ...

WILDE UNSCHULD entstand nach dem preisgekrönten Tatsachenbuch "Savage Grace" und spielt im Milieu der amerikanischen Upper Class an mondänen Schauplätzen in New York, Paris, Cadaques, Mallorca und London in den Jahren 1946 bis 1972. Über vier Jahrzehnte hinweg erzählt Regisseur Tom Kalin ("Swoon") die atemberaubende und wahre Geschichte der Baekelands, deren direkter Vorfahre Leo Hendrik Baekeland es durch die Erfindung und industrielle Fertigung des Kunststoffs Bakelit zu unermesslichem Reichtum brachte. Das brillante Schauspielerensemble wird angeführt von der wunderbaren Julianne Moore ("Dem Himmel so fern") in der Rolle der Barbara Baekeland. Neben Stephen Dillane ("King Arthur") als gefühlskaltem Vater, begeistert die Neuentdeckung Eddie Redmayne ("Die Schwester der Königin") in der Rolle des Sohns, der, erdrückt von der Liebe seiner Mutter, zum Äußersten getrieben wird.
Text & Foto: Concorde

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]