[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

66/67 - Fairplay war gestern

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
66/67 - Fairplay war gestern
"66/67 - Fairplay war gestern"
Deutschland 2008 - Regie: Carsten Ludwig, Jan-Christoph Glaser - Darsteller: Fabian Hinrichs, Christoph Bach, Melika Foroutan, Maxim Mehmet, Christian Ahlers, Fahri Ogün Yardim, Aurel Manthei, Victoria Deutschmann - FSK: ab 16 - Länge: 115 min. - Start: 19.11.2009
Beschreibung

Florian (Fabian Hinrichs), Otto (Christoph Bach), Henning (Maxim Mehmet), Christian (Christian Ahlers), Tamer (Fahri Ögun Yardim) und Mischa (Aurel Manthei) sind Freunde, die sich mit ihrer 66/67-Tätowierung das Versprechen gegeben haben, immer füreinander einzustehen - Freunde fürs Leben. Hinter dem Fan-Dasein steckt jedoch ein tiefer Wunsch nach einer Konstanten im Leben, die unantastbar ist.

Doch die sechs Jungs stellen nach und nach fest, dass sie sich mit ihren individuellen Schwierigkeiten nicht mehr länger hinter der Gruppe verstecken können: Florian hat studiert, hält aber seinen viel zu guten Abschluss vor seinen Freunden und seiner Geliebten Özlem (Melika Foroutan) geheim. Für den schwulen Otto kommt nach Hartz IV, Hartz V, Hartz VI usw.

Henning ist das schwarze Schaf in einer Polizisten-Familie, er will zur Kriminalpolizei, um sich abzunabeln. Christian hat sein Leben bis zur Rente in einem Notizblock durchgeplant, doch sein Plan droht zu scheitern als seine Freundin Mareilie (Victoria Deutschmann) seinen Heiratsantrag nicht annimmt. Tamer ist deutscher Türke und hat neben dem Cafe Yildiz, der Vereinskneipe von 66/67, noch seinen todkranken Vater zu versorgen. Mischa zieht zwar überall mit, ist aber mehr Beobachter.

Und so steht jeder der Protagonisten im Mai 2008, kurz vor dem lang erhofften Aufstieg in die neue 3. Liga, vor Problemen, die sich hauptsächlich außerhalb des Stadions befinden: Die erste wahre Liebe und die berufliche Zukunft werden auf einmal wichtiger als der Verein

66/67 - FAIRPLAY WAR GESTERN ist ein junger und kompromissloser Film über eine Gruppe junger Männer, die mit den wichtigsten Dingen im Leben konfrontiert werden: Freundschaft, Liebe und Fußball.
Text & Foto: farbfilm

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]