[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Ein Augenblick Freiheit

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Ein Augenblick Freiheit
Saba, Bozorgi, Akhavan
Österreich / Frankreich 2008 - Originaltitel: For a moment freedom - Regie: Arash T. Riahi - Darsteller: Navid Akhavan, Fares Fares, Behi Djanati Ataï, Payam Madjlessi - Prädikat: besonders wertvoll - FSK: ab 12 - Fassung: O.m.d.U. - Länge: 110 min. - Start: 13.8.2009
Beschreibung

Ein Ehepaar, zwei junge Männern mit zwei Kindern und ein ungleiches, befreundetes Männerpaar flüchten aus dem Iran und dem Irak und landen in der türkischen Hauptstadt, wo sie, die Freiheit vor Augen, in einem wenig vertrauenswürdigen Hotel tagtäglich auf den positiven Bescheid ihrer Asylanträge warten. Hoffnung und zugleich Ungewissheit charakterisieren diese erzwungene Pause auf dem Weg in ihre Unabhängigkeit.

EIN AUGENBLICK FREIHEIT erzählt mit vielen Facetten von den ersten freien Atemzügen nach einer langen Phase der Repression. Er erzählt vom Mut, sich auf die Suche nach einem besseren Leben zu machen. Und er wirft einen exemplarischen Blick auf das, was vor den Grenzen der EU geschieht.

Der junge österreichisch-iranische Filmemacher Arash T. Riahi setzt die Flucht und das eigentümliche Zwischenstadium der Asylwerbenden mit tragischer Komik und enormer Spannung in Szene. Fares Fares ("Kops", "Jalla! Jalla!") in der Rolle des daueroptimistischen kurdischen Lebenskünstlers Manu macht EIN AUGENBLICK FREIHEIT zu einer unvergleichlichen Gradwanderung zwischen Drama und Komödie.
Text & Foto: Film Kino Text

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]