[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Ganz nah bei Dir

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Ganz nah bei Dir
Bastian Trost, Katharina Schüttler
Deutschland 2009 - Regie: Almut Getto - Darsteller: Bastian Trost, Katharina Schüttler, Andreas Patton, Traute Hoess, Heiko Pinowski, Jürgen Rißmann, Aline Staskowiak, Axel Olsson - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 88 min. - Start: 12.11.2009
Beschreibung

Der verschrobene Phillip (Bastian Trost) lebt zurückgezogen in seiner eigenen kuriosen Welt. Tagsüber untersucht er im Keller der Zentralbank Geldscheine auf ihre Echtheit. Die Abende verbringt er an der Bar einer lokalen Kleinkunstbühne und sieht sich dort in seinem Werturteil bestätigt: Die Menschen sind völlig durch den Wind! Als die blinde Cellistin Lina (Katharina Schüttler) gegen seinen Tisch und in sein Leben stolpert, gerät Phillips Welt jedoch ins Wanken.

Unerwartet findet er Gefallen an der jungen Musikerin, die sich ihm trotz ihres Handicaps furchtlos und aufgeweckt entgegenstellt. Angenehm irritiert kehrt er nach Hause zurück und wird dort endgültig aus seinem geordneten Alltag gerissen: Seine Wohnung wurde komplett ausgeräumt - exklusive seiner Bügelmaschine, aber inklusive seiner Schildkröte Paul. So kommt es, dass Phillip sich dem Leben nicht länger verweigern kann.

Die Singlekomödie GANZ NAH BEI DIR ist der zweite Kinospielfilm der Regisseurin Almut Getto. Mit ihrem Erstling, dem poetischen Drama "Fickende Fische", feierte sie Erfolge bei Publikum und Kritik. GANZ NAH BEI DIR gewann beim diesjährigen Max-Ophüls-Festival nicht nur den Publikumspreis, sondern auch die Herzen des Publikums mit Hilfe von Bastian Trost und Katharina Schüttler in den Hauptrollen. Trost, der sich in Filmen wie "Baader", "Schläfer" und "Das Leben der Anderen" einen klangvollen Namen gemacht hat, trifft als hochgradig eigenbrötlerischer Phillip auf die charmant kecke und nur physisch blinde Lina, mit der Schüttler nach "Sophiiiie!" wieder ihr Gespür für moderne Frauenfiguren im Film beweist.
Text & Foto: Timebandits

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]