[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Günesi Gördüm - Ich hab die Sonne gesehen

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Günesi Gördüm - Ich hab die Sonne gesehen
Serif Sezer als Gülistan
Türkei 2009 - Originaltitel: Günesi Gördüm - Regie: Mahsun Kirmizigül - Darsteller: Ali Sürmeli, Alper Kul, Altan Erkekli, Bugra Gulsoy, Cem Aksakal, Cemal Toktas, Cezmi Baskin, Cihat Tamer, Demet Evgar, Serif Sezer - FSK: ab 12 - Länge: 120 min. - Start: 16.4.2009
Beschreibung

Das Schicksal der Familie Altun ist typisch für 2,5 Millionen Kurden, die aus ihrer Heimat, dem Südosten der Türkei verdrängt worden sind. Es ist die Geschichte einer Familie, die gezwungen wurde, aus ihrer Heimat zu emigrieren. Es ist die Geschichte ihres Lebens, die einen Teil der Familie später nach Istanbul verschlägt und die anderen Familienangehörigen noch viel weiter weg nach Norwegen.

Für Familie Altun ist das Land, was für sie Heimat bedeutet, der Himmel auf Erden, aber der seit 25 Jahren andauernde Krieg hat es vergiftet, hat jeden Tag ihres Lebens zur Hölle gemacht und auch die Familie gespalten. Während einer der Söhne der Altuns zum Militär gegangen ist, hat sich sein Bruder den Aufständischen angeschlossen. Die Situation spitzt sich dramatisch zu, als es im Gebirge zu einem Zusammenstoß zwischen dem Militär und den aufständischen Kurden kommt und sich die beiden Brüder als Gegner gegenüberstehen. Der jüngste Sohn der Altuns wurde zum Krüppel, als er auf eine Landmine trat und beide Beine verlor. Nach und nach werden die noch verbliebenen kurdischen Familien von ihrem Land vertrieben und gezwungen, in die Großstädte zu ziehen.

Auch Kadri (Cemal Toktas), ein weiterer Sohn der Altuns, befindet sich mitten in den Wirren dieses Krieges, und hat zusätzlich damit zu kämpfen, dass er seine sexuelle Orientierung stets unterdrücken musste. Für ihn bedeutet der Neubeginn in der Großstadt viel mehr, denn endlich hat er die Freiheit, zu seiner sexuellen Orientierung stehen zu können. Er identifiziert die leidenschaftliche und schlussendlich selbstopfernde Reise der Schneeflocken "to see the sun" mit seinem eigenen Schicksal.

GÜNESI GÖRDÜM - ICH HAB DIE SONNE GESEHEN steht zur Diskussion als Beitrag im Wettbewerb der Filmfestspiele 2009 in Cannes.
Text & Foto: Kinostar

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]