[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Menachem & Fred

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Menachem & Fred
Fred Raymes, Menachem Mayer
Deutschland / Israel 2008 - Regie: Ofra Tevet, Ronit Kertsner - Darsteller: Menachem Mayer, Frederick Raymes, Dietmar Hopp - FSK: ohne Altersbeschränkung - Fassung: O.m.d.U. - Länge: 91 min. - Start: 1.10.2009
Beschreibung

Die außergewöhnliche Geschichte der Wiederbegegnung von Menachem Mayer und Fred Raymes, zwei jüdische Brüder deutscher Herkunft, die den Holocaust in einem französischen Waisenhaus überlebten und deren Wege sich nach dem Krieg trennten. Beide entschieden sich für diametral entgegengesetzte Wege des (Über-)Lebens - während Fred seine jüdisch-deutsche Herkunft verheimlichte und Amerikaner wurde, fand Menachem ein national-religiöses Leben als orthodoxer Jude in Israel. Viele Jahre leugneten sie die Existenz des anderen, bis die Briefe, die ihnen die Eltern aus dem Lager ins Waisenhaus geschrieben hatten, sie wieder zusammenbrachten.

Das kleine Dorf Hoffenheim bei Heidelberg, in dem die Brüder bis zu ihrer Deportation aufwuchsen, bildet die erste Station der filmischen Spurensuche. Vom Heidelberger Hauptbahnhof aus reisen sie weiter nach Südfrankreich zum ehemaligen Konzentrationslager in Gurs und besuchen das Kinderheim in Aget, in dem sie den Krieg überlebten. Abschluss und Endstation bildet das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz in Polen, wo die Eltern von Menachem und Fred ermordet wurden. Parallel begleitet die Kamera die Brüder in ihrem heutigen Umfeld in Israel und in den USA.

Als Höhepunkt dokumentiert der Film das erste große Zusammentreffen und Kennenlernen von drei Generationen der Familien Mayer und Raymes in Heidelberg auf Einladung der deutschen Geschwister Hopp. Ihr Vater ist Emil Hopp, der als örtlicher SA-Mann die Mayers 1938 aus ihrem Haus vertrieb.

MENACHEM & FRED - Eine große Familiengeschichte um das kleine Dorf Hoffenheim - die Heimat nicht nur der Brüder Menachem und Fred Mayer, sondern auch der Geschwister Hopp: Leben, die sich vor siebzig Jahren und heute wieder eng berühren. Ein bewegendes Zeitzeugnis und eine emotionale Begegnung mit Vergangenheit und Gegenwart. Ein Film über zwei Lebensgeschichten, wie sie heute auch in anderen Regionen der Welt jeden Tag wieder geschehen könnten.
Text & Foto: Filmlichter

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]