[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Die Höhle der vergessenen Träume

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Die Höhle der vergessenen Träume
Wulf Hein, Werner Herzog
Frankreich / Kanada / USA / Großbritannien / Deutschland 2011 - Originaltitel: Cave of Forgotten Dreams - Regie: Werner Herzog - Darsteller: (Mitwirkende) Werner Herzog - Prädikat: besonders wertvoll - FSK: ab 6 - Länge: 90 min. - Start: 3.11.2011
Beschreibung

Über 20.000 Jahre war die Chauvet-Höhle von einem Felssturz versiegelt - und mit ihr kristallverkrustete Innenräume von der Größe eines Fußballfelds, übersät mit den versteinerten Überresten riesiger eiszeitlicher Säugetiere. 1994 entdeckten Forscher die Grotten und fanden darin hunderte von unberührten Gemälden, deren spektakuläre Darstellungen über 30.000 Jahre alt sind (fast doppelt so alt wie frühere Entdeckungen). Sie stammen aus einer Zeit, als Neandertaler noch über die Erde streiften und Höhlenbären, Mammuts und Eiszeitlöwen die beherrschenden Spezies in Europa waren.

Seither haben nur wenige Menschen Zugang zur Chauvet-Höhle erhalten, und so ist die wahre Dimension ihrer Schätze der Öffentlichkeit weithin entgangen - bis Werner Herzog die Räume betreten durfte. Mit seinen 3D-Aufnahmen fängt Herzog die Magie und Schönheit eines der ehrfurchtgebietendsten Orte auf Erden ein, während er auf seine unverwechselbare Art über dessen ursprüngliche Bewohner, die Geburt der Kunst und die merkwürdigen Menschen im Umfeld der Höhle philosophiert.

In DIE HÖHLE DER VERGESSENEN TRÄUME erhält Regisseur Werner Herzog die einzigartige Gelegenheit, sein Publikum in die Chauvet-Höhle zu entführen und ihm deren grandiose Kunstwerke in ihrer ganzen dreidimensionalen Pracht zu präsentieren - ein Anblick, wie ihn zuvor nur eine Handvoll ausgewählter Wissenschaftler genießen konnte. Herzog verbindet seine Talente als Beschwörer unvergesslicher Bilder, Erforscher verbotener Landschaften und poetischer Philosoph, um die ältesten Visionen der Menschheit, die je dokumentiert wurden, zu erklären und zu feiern.
Text & Foto: Ascot Elite

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]