[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Endstation Seeshaupt

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Endstation Seeshaupt
Louis Sneh am Bahnhof Seeshaupt
Deutschland 2010 - Regie: Walter Steffen - Darsteller: (Mitwirkende) Louis Sneh, Max Mannheimer, Uri Chanoch, Franz Haider, Edwin Hamberger, Hans Steinbiegler, Hans Niedermayer, Karl Orth, Heinrich Mayer, Lisa Brandl, Sven Weidner - FSK: ab 12 - Länge: 97 min. - Start: 21.4.2011
Beschreibung

Ende April 1945 evakuieren die Nationalsozialisten das KZ-Außenlager Mühldorf-Mettenheim. 4000 KZ-Häftlinge werden in einen Güterzug verladen. Auf der Flucht vor den alliierten Truppen irrt der Zug eine Woche durch Oberbayern, ohne dass die Menschen in den Waggons mit Nahrung oder Getränken versorgt werden.

Mehr als 60 Jahre später begibt sich Luis Sneh, ein Überlebender des Holocaust, auf eine Reise der Erinnerung. Für den Dokumentarfilm "Endstation Seeshaupt" fährt er mit dem Zug entlang der damaligen Strecke. Dabei erzählt Louis Sneh vom Leiden im Lager, von Hunger, Krankheit und Tod in den Waggons, von den Zwischenfällen in Poing, München, Beuerberg und von der Befreiung in Seeshaupt.

Auch Max Mannheimer, der mit Typhus und hohem Fieber in einem der Waggons lag, und andere Zeitzeugen berichten von ihren persönlichen Erlebnissen. Zusätzlich dokumentiert der Film an den einzelnen Stationen die Erinnerungsarbeit engagierter Bürger.

ENDSTATION SEESHAUPT zeigt auf, wie durch die Reflektion der Geschichte Traumata überwunden und Versöhnungsprozesse in Gang gesetzt werden können. Der Dokumentarfilm baut damit eine Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft.
Text & Foto: Konzept+Dialog

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]