[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn
Otto Modersohn
Deutschland 2010 - Regie: Carlo Modersohn - Darsteller: Hanns Zischler (Erzähler) Robert Levin, Verena Güntner, Matthias Scherwenikas (Sprecher) - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 76 min. - Start: 3.2.2011
Beschreibung

Die Lebensgeschichte Otto Modersohns, erzählt in einer bisher nicht dagewesenen Konzentration. Der Dokumentarfilm verzichtet vollständig auf moderne Quellen, Ansichten, Kommentare und Materialien. Seiner eindringlichen Bildsprache liegen ausschließlich zeitgenössische Bildmaterialien Filme, Fotografien, Reproduktionen von Gemälden, Zeichnungen und Schriftdokumente zu Grunde. Die eingesprochenen Texte entstammen Tagebuchaufzeichnungen, Briefen und Texten von Otto Modersohn selbst, Paula Modersohn-Becker und Rainer Maria Rilke.

Otto Modersohn versuchte zeitlebens, die Dinge tief zu durchdringen und das Wesentliche an ihnen herauszuarbeiten. "So [...] enthält dieses Land, die Sprache Otto Modersohns", lautet Rilkes berühmte Würdigung aus dem Jahr 1903. Wenn sich der Film SO WEIT UND GROSS - DIE NATUR DES OTTO MODERSOHN nun 80 Minuten ausschließlich aus der Sprache und den visuellen Eindrücke dieser Zeit zusammensetzt, kommt er diesem europäischen Land der Kunst, in dem Otto Modersohn und Paula Modersohn-Becker vor den Weltkriegen gelebt haben, so nah, wie es keine Ausstellung und kein Buch kann, die immer mit dem Heute konkurrieren müssen.
Text & Foto: Film Kino Text

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]