[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Transnationalmannschaft

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Transnationalmannschaft
Mustafa (r.)
Deutschland 2010 - Regie: Philipp Kohl - Darsteller: (Mitwirkende) Norman, Mücahit, Ingo, Bashir, Suzanna, Nima, Mehmet, Yesim, Renate, Mustafa, Hüseyin, Bernhard, Saki - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 94 min. - Start: 2.6.2011
Beschreibung

Das Mannheimer Stadtviertel Jungbusch mit einem Migrantenanteil von über 60 Prozent zur Zeit der Fußball-WM 2010: Die Einwohner unterschiedlichster Herkunft erzählen, was ihnen im Leben wichtig ist und warum ihr Multikulti-Mikrokosmos im Herzen Deutschlands tatsächlich funktioniert.

Sie heißen Mustafa, Bashir oder Saki und haben türkische, afghanische oder griechische Wurzeln, sind aber vor allem eins: Jungbuschler. Was sie bewegt, ist die Liebe zu ihrem Viertel, die alle kulturellen Barrieren überbrückt. Heimat ist manchmal eben kein Land, sondern das Stadtviertel, in dem man lebt und sich wohlfühlt.

TRANSNATIONALMANNSCHAFT ist ein Heimatfilm, der den heutigen Realitäten in deutschen Großstädten gerecht wird und Mut zu einem guten Miteinander macht. Denn es gibt sie, die Antwort auf die Migrationsdebatte und auf die Frage "Was bedeutet es eigentlich, deutsch zu sein?" Es gibt ihn, den Gegenentwurf zu Thilo Sarrazins schwarzseherischer Integrationskritik in seinem vieldiskutierten Buch "Deutschland schafft sich ab". Eine neue, positive Perspektive auf Deutschland und seine "Ausländer".
Text & Foto: Projektor

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]